iPhone-Kunden müssen bangen: Apple spart demnächst beim Zubehör

Thomas Konrad 6

Beim Zubehör spart Apple gerne. Jüngstes Beispiel: Beim neuen MacBook Pro legt der Hersteller kein Verlängerungskabel bei. Für erneuten Ärger dürfte im Herbst das nächste iPhone sorgen.

iPhone-Kunden müssen bangen: Apple spart demnächst beim Zubehör
Bildquelle: GIGA.

iPhone 2018 angeblich ohne Kopfhörer-Adapter

Apple wird den drei neuen iPhone-Modellen im Herbst offenbar keinen Kopfhörer-Adapter für den Lightning-Port beilegen. Die Information stammt laut Barclays-Analysten vom Hersteller des Adapters, Cirrus Logic, selbst. Prognosen des Zulieferers lassen den Analysten zufolge Schlüsse auf Apples Zubehör-Politik zu.

Mit dem Adapter können iPhone-Nutzer gewöhnliche Kopfhörer mit 3,5-mm-Klinkensteckter mit iPhones ohne Kopfhöreranschluss verbinden. Das Zubehörteil hatte Apple erstmals beim iPhone 7 im Jahr 2016 mitgeliefert. Die Praxis behielt der Hersteller auch im vergangenen Jahr mit iPhone X und iPhone 8 (Plus) bei.

Beide Geräte haben wir in unserem Test gegeneinander antreten lassen – wer gewinnt, seht ihr hier: 

iPhone X vs. iPhone 8.

iPhone 2018 ohne Lightning-Adapter: Nicht alle Analysten sind sich einig

Cowen-Analyst Matthew D. Ramsay blickt etwas optimistischer in die Zukunft: Zwar glaubt auch er, dass Apple die neuen iPhones ohne den Adapter ausliefern werde. Aber: Älteren Modellen liege das 9 Euro teure Zubehörteil weiterhin bei.

Wenn Ramsays Vorhersage stimmt, würde das einen Schluss nahelegen: Wer das Neueste vom Neuen kauft, hat in Apples Augen wohl schon mindestens einen Adapter zuhause und kann auf einen weiteren verzichten. Wer sich – vielleicht nach längerer Zeit – für ein günstigeres Vorjahresmodell entscheidet, braucht ihn dagegen. Wie fändet ihr das?

Ein Gutes hätte Apples Entscheidung, den Klinkenadapter bei künftigen iPhones nicht mehr beizulegen. Immerhin dürfte der Hersteller bei mehreren Millionen verschickten iPhones Tonnen an Material einsparen. Viele Nutzer, die schon nach einem Jahr auf das neue Telefon umsteigen, dürften das kleine Zubehörteil noch in ihrem Besitz haben. Ganz zu schweigen von der Tatsache, dass zahlreiche Anwender inzwischen ganz auf Kabelloskopfhörer wie Apples AirPods umgestiegen sind oder schlicht und einfach die beiliegenden Lightning-EarPods verwenden.

Quellen: Macrumors, Appleinsider

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* gesponsorter Link