Dieses Jahr wird Apple deutlich mehr OLED-Displays benötigen – denn neben einem direkten Nachfolger des iPhone X wird es auch ein größeres Modell geben. Deshalb soll Samsung mit der Produktion der OLED-Displays für Apple sehr viel früher beginnen.

 

iPhone XI

Facts 

iPhone-X-Nachfolger: Samsung beginnt schon im Mai mit Produktion

Samsung wird mit der Produktion der Displays für den Nachfolger des iPhone X und für das iPhone X Plus schon im Mai beginnen. So zumindest die Quellen der Zeitung Economic Daily News aus Taiwan. Nachdem Samsung die Produktion für Apple in den letzten Monaten eher etwas heruntergeschraubt habe, solle es im nächsten Monat wieder richtig losgehen. Bis Juni soll sich die Produktion sogar verdoppeln.

Eigentlich sei erwartet worden, dass die Produktion erst Ende Juni wieder im vollen Umfang beginnen werde. Das lässt einerseits die Hoffnung aufkommen, dass die diesjährigen iPhones schon früher erscheinen werden. Allerdings sieht es eher danach aus, dass Apple mit vorgezogenen Bestellungen bei seinen Partnern verhindern will, dass es wie im letzten Jahr zu Lieferengpässen kommt – damals begann der Verkaufsstart des iPhone X bekanntlich erst einige Zeit nach dem des iPhone 8.

Für die Jahre nach 2018 soll Apple noch größere iPhone-Neuerungen planen – beispielsweise ein gebogenes Display. Ein etwas eigenwilliges Konzept für ein solches Gerät seht ihr in unserer Bilderstrecke.

Bilderstrecke starten(10 Bilder)
iPhone mit gebogenem Display: So seltsam könnte es aussehen

iPhone-X-Nachfolger: Displays sollen auch von LG kommen

Anders als beim iPhone X soll Apple die OLED-Displays für die neuen iPhones nicht exklusiv von Samsung, sondern auch von dessen Konkurrenten LG Display beziehen – Apple diversifiziert die Zuliefererkette bekanntlich gerne, um sich nicht von einem Partner abhängig zu machen; erst recht, wenn der Partner Samsung heißt. Neben den beiden OLED-iPhones soll es darüber hinaus auch ein neues Modell mit LC-Display geben. Dieses will Apple wiederum von Japan Display und Sharp produzieren lassen.

Quelle: Economic Daily News via Mobile Syrup