iPhones 2019: Diese beliebte Handy-Funktion will Apple nicht

Sven Kaulfuss 2

So viel steht fest: Alle drei neuen iPhones des Jahrgangs 2018 werden darauf verzichten, aber auch im nächsten Jahr wird’s kein Apple-Handy mit einer immer mehr an Beliebtheit wachsenden Funktion geben. Apple bleibt mit den iPhones 2019 isoliert, derweil werden Samsung und Co. die Technik vermehrt adaptieren.

iPhones 2019: Diese beliebte Handy-Funktion will Apple nicht
Bildquelle: GIGA.

Der respektierte und stets gut unterrichtete Apple-Analyst Ming-Chi Kuo äußert sich aktuell zur Wahrscheinlichkeit der Rückkehr von Touch ID ins Apple-Portfolio. Wer glaubte, Apple würde zukünftig In-Display-Fingerabdrucksensoren integrieren sieht sich getäuscht. Der iPhone-Hersteller werde laut Kuo auch 2019 diese Technologie nicht einführen und stattdessen weiterhin auf Face ID als alleiniges biometrisches Sicherheitsfeature setzen. Dank eines In-Display-Fingerabdrucksensors hätte Apple nach wie vor bei den iPhones 2019 auf den Einbau eines physischen Homebuttons ins Apple-Handy verzichten, trotzdem aber Touch ID ins iPhone zurückbringen können.

Face ID ist und bleibt die Zukunft für die Apple. So schlägt sich die Technik gegenüber Touch ID:

Face ID vs. Touch ID: Was schlägt sich besser?

iPhone 2019 ohne Touch ID, In-Display-Fingerabdrucksensoren haben Zukunft bei Android

Dessen ungeachtet wird die Technologie in den nächsten Monaten um 500 Prozent wachsen und von immer mehr Android-Herstellern adaptiert werden, so Kuo. Samsung werde beispielsweise In-Display-Fingerabdrucksensoren im ersten Quartal 2019 ins kommende Galaxy S10 integrieren. Auch wird sich die Technik entscheidend weiterentwickeln. Im späteren Verlauf des nächsten Jahres werden wir In-Display-Fingerabdrucksensoren verteilt über das gesamte Display erleben können. Derzeit befinden sich die Sensoren nur im unteren Teilbereich des Smartphone-Bildschirms. Zukünftig spielt es aber keine Rolle, an welcher Stelle der Anwender den Finger auflegt.

Kurzum: Während Apple seine Vorreiterrolle bei der biometrischen Gesichtserkennung auch bei den iPhones 2019 ausspielt, wird die versammelte Android-Konkurrenz In-Display-Fingerabdrucksensoren als exklusives Unterscheidungsmerkmal verwenden.

Gleich ob Apple In-Display-Fingerabdrucksensoren einführt oder nicht, dringenden Handlungsbedarf gibt es bei diesen Geräten:

Bilderstrecke starten
11 Bilder
Apple in Abschusslaune: iPhones, iPads, Macs und mehr auf dem Abstellgleis?

Android-Modelle mit In-Display-Fingerabdrucksensoren

Aktuell gibt’s In-Display-Fingerabdrucksensoren bei einer Handvoll von Android-Geräten. Den Anfang machte das Vivo X20 beziehungsweise X 21, gefolgt vom Huawei Mate RS, dem Xiaomi Mi8 in der Explorer Edition und jüngst dem Oppo R17. Die iPhones 2019 werden sich aber so schnell nicht dazugesellen.

Quelle: Ming-Chi Kuo via MacRumors

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

Weitere Themen

* Werbung