iPhone XS vs. iPhone X: Ist das neue Face ID wirklich schneller?

Thomas Konrad

Für das iPhone XS (Max) und das iPhone XR hat Apple die Gesichtserkennung Face ID „weiterentwickelt“. Auch durch einen schnelleren Algorithmus soll Face ID in den neuen Smartphones schneller sein als im Vorgänger iPhone X. Stimmt das Versprechen?

iPhone XS vs. iPhone X: Ist das neue Face ID wirklich schneller?

iPhone XS (Max) vs. iPhone X: Ist Face ID im neuen Apple-Handy schneller?

Face ID soll in Apples neuen Smartphones iPhone XS (Max) und iPhone XR schneller sein als im Vorgänger aus dem Jahr 2017. Grund dafür sei neben einem schnelleren Algorithmus auch eine schnellere „Secure Enclave“, die die Gesichtsdaten des Nutzers sicher verwahrt. Neue Hardware – so viel gab Apple seinen Kunden zu verstehen – ist zumindest bei den Sensoren und Kameras nicht im Spiel. Konkreter wurde es nicht. Wie viel schneller das neue Face ID tatsächlich ist, hat nun das Portal Appleinsider untersucht. Das Ergebnis dürfte iPhone-X-Nutzer beruhigen.

Apples iPhone XS – inklusive schnellerem Face ID? – im Test:

iPhone XS im Test: So gut ist Apples Top-Smartphone.

iPhone XR bei Media Markt bestellen *

Face ID im iPhone XS: Schneller, aber nur geringfügig

Das Ergebnis des Appleinsider-Tests: Im neuen Apple-Handy ist Face ID schneller als im Vorgänger, zumindest in elf von 15 Fällen. Doch den Unterschied musste der Tester in manchen Fällen mittels Einzelbilder der Videoaufnahmen ermitteln. Mit bloßem Auge ist oft kaum zu erkennen, welches Smartphone schneller den Homebildschirm freigibt. Die Testläufe beginnen im Video bei Minute 1:07:

Bei wenig Licht ist der Unterschied schon deutlicher: Hier gewinnt Face ID im iPhone XS häufiger mit größerem Abstand. Unbenutzbar ist der Vorgänger im Vergleich jedoch nicht. Ist Face ID für euch trotzdem ein Kaufgrund für die neuen Geräte?

Quelle: Appleinsider

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* gesponsorter Link