iPhone XS und XS Max im Eiltempo: So viel schneller sind die Apple-Handys

Sven Kaulfuss 1

iPhone XS und iPhone XS Max sind mit weitem Abstand die schnellsten Apple-Handys – auch hinsichtlich der Mobilfunktechnik. Erste Tests in amerikanischen LTE-Netzen offenbaren, wie groß der Zugewinn tatsächlich ist. Dagegen bestehen weder das iPhone X, noch das kommende iPhone XR.

iPhone XS und XS Max im Eiltempo: So viel schneller sind die Apple-Handys
Bildquelle: Apple.

iPhone XS und XS Max im LTE-Netz: Doppelt so schnell

Service-Dienstleister SpeedSmart testete sowohl das iPhone XS als auch das iPhone XS Max in den LTE-Netzwerken von drei großen amerikanischen Providern. Die Ergebnisse sind mehr als aufschlussreich, insbesondere wenn man die Vergleichswerte des iPhone X hinzunimmt. So sind die neuen Apple-Handys im Download mindestens zweimal so schnell, im Upload profitieren sie immerhin von einem Zuwachs von mindestens 40 Prozent. Konkret:

  • AT&T: 2,6x schneller im Download, 1,4x schneller im Upload
  • T-Mobile: 2x schneller im Download, 1,6x schneller im Upload
  • Verizon: 2,4x schneller im Download, 1,5x schneller im Upload

Konstruktionsvorteile gegenüber iPhone X und iPhone XR

Ursächlich dafür ist wohl in erster Linie das Antennendesign der neuen Apple-Handys. Erstmals setzt Apple hier auf 4×4 MIMO (Multiple Input Multiple Output – ein Verfahren zur Nutzung mehrerer Sende- und Empfangsantennen). iPhone 8, 8 Plus, iPhone X und sogar das neue iPhone XR bieten hier nur das veraltete 2×2 MIMO. 4×4 MIMO gibt’s bereits bei einigen Android-Handys, so verfügte schon das Samsung Galaxy S8 darüber. Apple jedoch verbaute die Technik bisher noch nicht, iPhone XS und iPhone XS Max sind die ersten Smartphones aus Cupertino, die darüber verfügen. Der Grund warum das iPhone XR 4×4 MIMO nicht bekommt, dürfte wohl in Apples Kostenkalkulation zu suchen sein.

Alles Wissenswerte zu den neuen Apple-Handys in unter einer Minute – Apple erklärt das iPhone XS und XS Max im Video:

iPhone XS: Alles Wissenswerte in 54 Sekunden.

Doch welchen Vorteil hat das in Deutschland?

Vom allgemeinen Konstruktionsvorteil durch das bessere 4×4-MIMO-Antennendesign werden auch Kunden in den deutschen LTE-Netzen von Telekom, Vodafone und o2 profitieren. Wie stark der Zugewinn an Geschwindigkeit am Ende tatsächlich ist, werden wir nach den ersten Praxis-Tests hierzulande sehen.

Neben dem fortschrittlichen Antennendesign verfügen die neuen Apple-Handys noch über ein besseres LTE-Modem mit Gigabit-Unterstützung und QAM und LAA – Funktechnologien, die jeweils ebenso dazu beitragen, Geschwindigkeit und Reichweite der neuen Telefone zu verbessern. Auch dieser Vorteil bleibt iPhone XS und XS Max vorbehalten. Das iPhone XR als „Budget-Alternative“ von Apple muss darauf verzichten.

iPhone XS und iPhone XS Max lassen sich bereits seit letztem Freitag bei Apple direkt und bei autorisierten Händlern vorbestellen. Der eigentliche Verkaufsstart findet am 21. September 2018 statt. Dann gibt’s die Apple-Smartphones in den Stores und die Vorbestellungen erreichen die ersten Kunden. Das iPhone XR hingegen verspätet sich einen Monat und wird erst ab dem 19. Oktober zu bestellen sein.

Quelle: SpeedSmart via 9to5Mac

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

Weitere Themen

* Werbung