iPhone XS und XS Max im Review: Enttäuschung und Begeisterung über die neuen Apple-Handys

Sven Kaulfuss 3

Der Verkaufsstart von iPhone XS und iPhone XS Max steht kurz bevor, doch sollte man bei den diesjährigen Apple-Handys überhaupt zuschlagen? Die ersten Erfahrungsberichte zu den Apple-Neuheiten könnten eine Hilfe bei der Entscheidung sein. Vorab: Enttäuschung und Begeisterung liegen wie so oft dicht beieinander.

iPhone XS und XS Max im Review: Enttäuschung und Begeisterung über die neuen Apple-Handys
Bildquelle: The Verge.

Eine Schar von Journalisten hatte Gelegenheit iPhone XS und iPhone XS Max für einige Tage vorab zu testen. Der grundlegende Tenor dieser Erfahrungsberichte fällt durchaus positiv aus, allerdings hält man sich nicht mit Kritik zurück. Manch einer fällt aber noch nicht einmal ein Urteil in Gänze – aus einem ganz bestimmten Grund, der auch für viele potentielle Kunden eine Kaufzurückhaltung bedeuten könnte.

iPhone XS und iPhone XS Max: Kritik an der Kamera?

Für Nilay Patel von The Verge sind iPhone XS und XS Max keine epochal neuen Geräte, vielmehr ein gut gelungenes Update des iPhone X. Besonders angetan ist Patel von Display, Lautsprecher und Akkulaufzeit. Die Kamera ist zwar die beste, die in einem iPhone verbaut wurde, aber was bedeutet dies? Offensichtlich nicht so viel, denn der Autor bemängelt unter anderem den eher schlecht funktionierenden Porträt-Modus. Für ihn bleibt auch nach wie vor die Kamera des Google Pixel 2 der Standard, an dem auch Apple derzeit noch scheitert. Über die exorbitanten Preise verliert Patel ebenso keine guten Worte.

Noch mehr hat Patel im Review-Video zu iPhone XS und iPhone XS zu sagen:

Auch für Scott Stein von CNET ist der Preis der Hauptkritikpunkt. Des Weiteren gibt er zum iPhone XS Max zu Protokoll: „Wenn die iPhone-Plus-Modelle zu groß für deine Hände waren, wird es auch dieses sein.“ Positiv angetan ist Stein jedoch von Bildschirm, Geschwindigkeit, Akkulaufzeit, der verstärkten Robustheit und dem Dual-SIM-Support der neuen Apple-Smartphones.

iPhone XS und XS Max sind „nur“ Updates des iPhone X – könnte so vielleicht die nächste iPhone-Revolution aussehen?

Bilderstrecke starten
10 Bilder
iPhone X Flex: Nimm das, Samsung! So könnte ein faltbares Apple-Smartphone aussehen.

Interne Konkurrenz: Warten auf das iPhone XR

Abwartend die Haltung von Johanna Stern. In ihrem Review für das Wall Street Journal rät sie potentiellen Nutzern vom einem vorschnellen Kauf der Apple-Handys ab. Der Grund? Das iPhone XR könnte am Ende gar der bessere Deal sein. iPhone XS und XS Max sind zwar toll, aber der technische Vorsprung zum Vorjahresmodell sei nicht sonderlich wesentlich.

In diesem Apple-Video versteckt sich die größte „Gefahr“ für iPhone XS und XS Max – das iPhone XR:

iPhone XS, XS Max und XR vorgestellt: Das sind die neuen Apple-Handys.

Weitere Reviews gibt’s unter anderem auch noch von der New York Times, vom Telegraph oder auch vom bekannten Apple-Blogger John Gruber (Daring Fireball). Auch für ihn sind die neuen iPhones wunderbare Geräte. Allerdings die größte Konkurrenz erwächst auch für ihn im eigenen Haus. Das iPhone XR offeriert nämlich mit dem Apple A12 und dem größeren Weitwinkelkamerasensor dieselben Features, die ihm beim iPhone XS und XS Max begeisterten. Jedoch gibt’s all dies für einige hundert Dollar weniger.

Anschließend wird GIGA in den nächsten Tagen iPhone XS und iPhone XS Max genau unter die Lupe nehmen. Deshalb die Frage an die Leserschaft: Welche Funktionen interessieren euch am meisten, welche Features sollten wir insbesondere für euch testen?

Quellen: The Verge, CNET, Wall Street Journal, Daring Fireball

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

Weitere Themen

* Werbung