LG enthüllt das G Flex in Korea

Martin Malischek

Okay, von einer richtig packenden Enthüllung kann man nicht sprechen, war über das Gerät schon fast alles bekannt. Trotzdem zeigte LG bei der Vorstellung des flexiblen Smartphones in Korea noch ein paar interessante Features.

Dass das flexible Smartphone von LG Stöße absorbieren kann und die Rückseite sich bis zu einem gewissen Maße selbst heilt, ist weitgehend bekannt. Das Zubehör für das krumme Ding haben wir euch vorgestellt.

Zusätzlich konnte man jedoch sehen, dass LG noch etwas an der Oberfläche geschraubt hat, wie z.B. am Lockscreen, der jetzt um einiges interaktiver auf Berührungen reagiert. Auch multitasken kann das gute Stück, wie im unteren Bild zu sehen ist. Ähnlich wie das Samsung Galaxy Note 3 und das Galaxy S4 setzt das G Flex hierbei zwei Apps im Fenstermodus nebeneinander.

Vor allem interessant für Fotofreaks: LG verbaute zwei LEDs auf der Rückseite, für eine verbesserte Gesichtserkennung. Eine weiße und eine grüne LED sollen die Erkennung vereinfachen, wie das tatsächlich in der Praxis funktioniert, wird sich zeigen.

Das Gerät kommt auch nach Europa: Nächsten Monat erhält das Smartphone Einzug nach Frankreich. Ob es nach Deutschland oder Rest-Europa kommen wird, ist nicht bekannt.

Quelle: talkandroid

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung