LG G Flex Drop Test - flexibel aber nicht unzerbrechlich

Peter Hryciuk
LG G Flex Drop Test - flexibel aber nicht unzerbrechlich

Erst gestern konnten wir uns einen interessanten Vergleich zwischen dem LG G Flex und dem Samsung Galaxy Round anschauen. Beide Smartphones kommen mit gewölbten Displays, haben im Endeffekt aber andere Bedienkonzepte dahinter. Das LG G Flex bietet dabei nicht nur ein gebogenes Display, sondern ist einfach auch flexibel. Mit etwas Kraftaufwand lässt es sich flach drücken, da die inneren Komponenten, wie der Akku, eben auch gebogen werden können.

Nun hatten wir ja eigentlich erwartet, dass so ein flexibles Smartphone deutlich besser in einem Drop Test abschneidet – besonders weil die Display-Front aus Kunststoff sein soll. Doch da haben wir uns getäuscht. Schon beim ersten Aufprall auf die Seite zersplittert das Display großflächig. Allein der Sturz auf die Rückseite sah noch relativ gut aus, da dort einige Energie durch die Flexibilität abgefangen werden konnte. Beim Sturz direkt auf das Display wird die Front noch mehr beschädigt, da die hervorstehenden Kanten die ganze Aufprallenergie aufnehmen.

Obwohl Teile der Front abgeplatzt sind, lässt sich das LG G Flex aber weiterhin normal bedienen. Das liegt einfach auch am flexiblen OLED-Display, welches solche Beschädigungen oder Stürze ohne Probleme wegstecken kann. Hätte man das OLED-Display mit dem Kunststoff verschmolzen, würde das Ergebnis eventuell etwas besser ausfallen, wobei die Technologie vermutlich noch nicht so weit ist. Auf den ersten Blick waren wir schon etwas enttäuscht, denn wir haben einfach erwartet, dass die Geräte etwas nachgeben und die Front nicht zersplittert. Die Schäden erscheinen aber schon plausibel.

(Link zum YouTube-Video)

Gut, LG hat beim G Flex ein flexibles Gehäuse, OLED-Display und einen flexiblen Akku verbaut. Zudem gibt es eine selbstheilende Rückseite. Der nächste Schritt dürfte vermutlich eine bruchsichere Display-Front sein, die nicht zersplittern kann. Der Kunststoff war eventuell auch durch die Krümmung nicht so fest wie erwartet. Ohne die genauen Informationen zum Material, kann man da nun viel überlegen. Wir stellen also fest, das LG G Flex ist zwar flexibel, die Display-Front aber nicht bruchsicher.

Was sagt ihr zu diesem Ergebnis?

Quelle: androidauthority

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* gesponsorter Link