LG G Flex: Macht doch keinen Bogen um Europa

Frank Ritter 9

Das kurvig-biegsame Phablet LG G Flex bleibt nun doch nicht Korea-exklusiv, wenn man neuesten Informationen aus dem Heimatland von LG glauben darf. So soll das Gerät ab Dezember auch in Europa verkauft werden – zunächst in Frankreich.

Es soll ja Leute geben, die sich Kurven etwas kosten lassen. Nein, wir reden hier nicht von bekannten Badenixen aus TV-Serien der Neunzigerjahre, sondern der potenziellen Klientel des LG G Flex. Wir erinnern uns: das geschwungene Smartphone verfügt über Top-Spezifikationen, also einen Snapdragon 800-SoC und 2 GB nebst 13 MP-Kamera und 3.500 mAh Akkukapazität. Das 6-Zoll-P-OLED-Display löst „nur“ in 720p auf, ist dafür allerdings flexibel und ermöglicht die einzigartige Bogenform des Geräts. Dazu kommt, dass das G Flex nicht nur gekrümmt ist, sondern auch biegsam. Ebenfalls ein interessantes Feature: Die Rückseite des Geräts soll „selbstheilend“ sein und Kratzer innerhalb kürzester Zeit von selbst verschwinden lassen.

Weil’s so schön ist (und das Knacken des Gehäuses so herrlich in den Ohren wehtut), hier noch einmal das Video, das die Flexibilität des G Flex demonstriert:

Im Dezember soll das Gerät laut einer koreanischen Pressemitteilung auch nach Europa kommen. Zunächst ist das Gerät für den Verkauf bei der französischen Dependance des Mobilfunkanbieters Orange angekündigt. Zum Preis ist bislang nur der koreanische UVP bekannt, der bei ziemlich genau 1 Million Won liegt – umgerechnet 700 Euro. Wir gehen stark davon aus, dass sich auch in Europa der Preis zunächst auf diesem Niveau einpendelt.

Wir halten euch auf dem Laufenden, falls wir etwas zu einer eventuellen Verfügbarkeit in Deutschland, Österreich und der Schweiz erfahren. Bis dahin geht an euch die Frage, ob ihr das LG G Flex interessant findet. Wärt ihr bereit, für die besondere Formsprache und die technischen Eigenschaften des „Banana-Phones“ auf ein Full HD-Display zu verzichten?

Quelle: LG-Pressemitteilung (koreanisch) [via Mobile Geeks]

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung