Für Links auf dieser Seite erhält GIGA ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.

LG G Pro 2 offiziell vorgestellt

Kamal Nicholas

Obwohl der MWC in Barcelona kurz bevorsteht, hat LG bereits jetzt das LG G Pro 2 und neue Features der eigenen UX-Benutzeroberfläche vorgestellt. Wir zeigen euch, was es alles zu entdecken gibt.

Eigentlich ist es etwas seltsam, dass LG das G Pro 2 bereits jetzt - 2 Wochen vor dem Mobile World Congress 2014 - präsentiert.  Wie dem auch sei, das Gerät ist offiziell, zusätzlich wurden außerdem neue Funktionen und Features der eigenen UX-Benutzeroberfläche vorgestellt, die wir hier natürlich auch gerne kurz erläutern möchten. Kommen wir aber zunächst zu dem Gerät.

Hier das Hands-On des LG G Pro 2, das wir im Rahmen des Mobile World Congress in Barcelona aufgenommen haben:

LG G Pro 2 Hands-On @MWC 2014

LG G Pro 2: Technische Spezifikationen

Wie schon auch das LG G Pro ist der Nachfolger mit der „2“ im Namen den Phablets zuzuordnen. Das liegt natürlich an der Größe des Displays, beim LG G Pro 2 misst dieses nämlich 5,9 Zoll. Aber was hat das Teil sonst noch so zu bieten?

  • 5,9 Zoll Display mit einer Auflösung von 1920 x 1080 Pixeln (373 ppi)
  • 2,26 GHz Quad-Core Prozessor (Snapdragon 800)
  • Android 4.4/KitKat
  • Adreno 330 GPU
  • Arbeitsspeicher: 3 GB RAM
  • Interner Speicher: 16/32 GB, erweiterbar mittels microSD-Karte (max. 64 GB)
  • Hauptkamera: 13 MP mit OIS+-Technologie (Optical Image Stabilizer+)
  • Frontkamera: 2,1 MP
  • Verbindungen: Bluetooth 4.0, NFC, WLAN, 4G/LTE
  • Maße: 157,9 x 81,9 x 8,3 mm
  • Gewicht: 172 Gramm

Erwähnenswert ist in Sachen Kamera, dass LG für das G Pro 2 die Größe des Sensors und der Linse für beide Kameras vergrößert hat, außerdem liefert der Blitz nun ein etwas wärmeres Licht.

Die Kamera ermöglicht zudem Aufnahmen mit 4K-Auflösung, auch sind Zeitlupenaufnahmen mit 120 Bildern pro Sekunde bei einer 720p-Auflösung möglich. Interessant klingt auch die „Magic Focus“-Funktion, mit der bei aufgezeichneten Bildern nachträglich die Schärfe und Brennweite eingestellt werden kann.

Und auch in Sachen Klang verspricht das LG G Pro 2 eine Aufwertung zum Vorgänger: Die sogenannte „1W Hi-Fi“ Klang-Technologie soll nicht nur 30 Prozent lauter sein, sondern auch noch einen bassigeren Sound liefern.

Die neuen Features der UX-Oberfläche

  • Eine der neuen Funktionen der UX Oberfläche hört auf den Namen „Knock Code“ (Klopf Code). Wie schon beim Vorgänger kann das LG G Pro 2 mittels eines Klopfens aufgeweckt werden, dank Knock Code können Nutzer dazu nun eine eigene Klopf-Kombination erstellen und verwenden.
  • Ein weiteres Feature nennt sich „Content Lock“ und dient dazu, bestimmte Daten auf dem Gerät (z.B. Videos, Fotos oder Notizen) vor unbefugtem Zugriff zu sichern.
  • Dank der Funktion „Mini View“ kann die gesamte Anzeigefläche des LG G Pro 2 (also 5,9 Zoll) auf ein kleineres Format „zusammengeschrumpft“ werden, damit man das Gerät besser mit einer Hand bedienen kann. Hierbei stehen Formate zwischen 3,4 und 4,7 Zoll zur Auswahl.
  • Ach ja, und es gibt noch den sogenannten „Dual Browser“, der genau das macht, was der Name impliziert: Wer will, kann das Internet nicht nur auf einem, sondern gleich auf zwei Browser-Fenster durchstöbern.

Während bereits drei unterschiedliche Farben für das LG G Pro 2 genannt wurden (Schwarz, Weiß, Rot) hat das Unternehmen bisher noch keinen Preis für das Phablet genannt, ebenso fehlt noch die Info, wann das Gerät auf dem Markt erscheinen wird.

Quelle: LG

Zu den Kommentaren

Kommentare