LG G Pro 2: 5,9 Zoll Full HD-Phablet mit 13 MP-OIS-Kamera und 4K-Video-Support vorgestellt

Andreas Floemer 16

Wie erwartet, hat LG über eine Woche vor Beginn der Mobilfunkmesse MWC 2014 in Barcelona sein neues Phablet-Topmodell LG G Pro 2 präsentiert. Der Nachfolger des 2013er Modells Optimus G Pro kann sich sowohl vom Design als auch seiner Ausstattung her durchaus sehen lassen – insbesondere auf die Kamera und die schlanke, beinahe Rahmenlose Front scheinen die Südkoreaner stolz zu sein.

LG G Pro 2: 5,9 Zoll Full HD-Phablet mit 13 MP-OIS-Kamera und 4K-Video-Support vorgestellt

Das Display des LG G Pro 2 verfügt über eine Bilddiagonale von 5,9 Zoll und eine Full HD-Auflösung von 1.920 x 1.080 Pixeln, was einer Pixeldichte von 373 ppi entspricht. Der Bezel, also der Rand zwischen Display und Gehäuserahmen, ist winzige 3,3 Millimeter schlank, wodurch ein Display-zu-Gehäuse-Verhältnis von 77,2 Prozent erreicht werden kann – damit belegt der Screen noch mehr Raum auf der Front als der des LG G2 (Test) (75,7 Prozent). Auch der direkte Konkurrent, das Samsung Galaxy Note 3 (Test), verfügt über ein geringeres Display/Gehäuse-Verhältnis von 74,6 Prozent. Wo wir schon beim Vergleich mit dem Samsung-Phablet sind: Trotz des 0,2 Zoll größeren Screens ist das G Pro 2 mit seinen Abmessungen von 157,9 x 81,9 x 8,3 Millimetern nur wenig größer als das Galaxy Note 3, das 151,2 x 79,2 x 8,3 Millimeter misst. Auch beim Gewicht ähneln sie sich: das G Pro 2 wiegt 172 Gramm, das Note 3 bringt 168 Gramm auf die Waage. Ein Stylus ist beim G Pro 2 übrigens nicht vorhanden.

LG-G-Pro-2-3

Zu den weiteren Spezifikationen des G Pro 2 gehören ein Snapdragon 800-SoC mit einer Taktung von 2,26 GHz, 3 GB RAM und 16 GB, respektive 32 GB Flash-Speicher, der sich per micro SD-Karte um bis zu 64 GB erweitern lässt. Der Akku ist mit seinen 3.200mAh noch ein Stück größer als der des G2, lässt sich aber – zumindest beim südkoreanischen Modell – sogar auswechseln, was sicherlich nicht wenige erfreuen wird. Bei der Hauptkamera setzt LG auf einen 13 MP-Sensor, der auch unter widrigen Lichtbedingungen und mit zittrigen Händen dank eines optischen Bildstabilisators inklusive weiteren Softwareoptimierungen qualitativ hochwertige Resultate erzielt werden soll. Die erstmals eingesetzte OIS+-Technologie wurde bereits vor kurzer Zeit als Bestandteil des G Pro 2 angeasert.

Als besondere Eigenschaften der Kamera werden ferner die Unterstützung von Videoaufnahmen in 4K-Qualität, also mit stattlichen 3.840 x 2.160 Pixeln, sowie Zeitlupenaufnahmen mit 120 fps und eine Serienbildfunktion mit bis zu 20 Bildern pro Sekunde hervorgehoben. Weitere Features der Kamera sind ein sogenannter „Magic Focus“, mit dem der Nutzer die Fokustiefe nach der Aufnahme festlegen kann. Die Funktion „Natural Flash“ soll für natürlichere Farben bei Aufnahmen mit Blitz sorgen. Bei der Frontkamera kommt ein 2,1 MP-Sensor zum Einsatz.

LG-G-Pro-2-4

Wie es sich gehört, kommt als Betriebssystem Android 4.4 KitKat zum Einsatz, das mit den üblichen Anpassungen der Nutzeroberfläche versehen wurde. Darüber hinaus hat LG seinem G Pro 2 noch weitere Software-Schmankerl verabreicht: durch die Funktion „Content-Lock“ kann der Nutzer Daten wie Dokumente, Fotos und Videos mit einen Passwort versehen und sie so vor fremden Blicken schützen. Etwas kurios ist das Feature Mini-View, mit dem der Inhalt des Screens auf eine Displaygröße zwischen 3,4 und 4,7 Zoll reduziert werden kann. Last but not least hat der Hersteller eine Art Multi-Window-Modus integriert, mit dem zwei Browser-Fenster gleichzeitig auf dem Display angezeigt werden können. Selbstredend ist auch die Knock-On-Funktion mit an Bord, mit der Nutzer durch simples Klopfen auf den Screen das Gerät entsperren kann. Dieses Feature wurde zudem um eine Knock-Code-Funktiom erweitert, mit des es möglich ist, das Gerät durch ein vorab festgelegtes Klopfzeichen zu öffnen.

LG-G-Pro-2-1

Bislang hat LG sein G Pro 2 nur für den südkoreanischen Markt vorgestellt, doch wir können uns sicher sein, dass der Mobile World Congress 2014 zum Anlass genommen wird, die Verfügbarkeit für Europa und andere Regionen offiziell anzukündigen. Wir werden in diesem Jahr wieder in Barcelona vor Ort sein und umfangreich berichten.

Was haltet ihr von dem neuen LG-Phablet?

Quelle: LG

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung