LG G Pro 2: Kommt mit 13 MP-Kamera mit OIS Plus und 4K-Video

Andreas Floemer 1

LG will uns sein kommendes Phablet namens LG G Pro 2 mit allen Mitteln schmackhaft machen. Vor wenigen Tagen erst haben die Südkoreaner offiziell bestätigt, dass es im Zuge des MWC 2014 vorgestellt wird, nun lassen sie weitere Infobröckchen über die Spezifikationen an die Öffentlichkeit krümeln. Allen voran erste Details zur Kamera, die im neuen Phablet-Flaggschiff verbaut sein wird: So soll diese mit einem optischen Bildstabilisator (OIS) und 4K-Videoaufnahme-Option daherkommen.

LG G Pro 2: Kommt mit 13 MP-Kamera mit OIS Plus und 4K-Video

Der Mobile World Congress 2014 ist noch einige Wochen entfernt. Dies hindert LG allerdings nicht daran, sein Top-Phablet G Pro 2, von dem bereits einige Fotos geleakt wurden, in den Vordergrund zu rücken. So bestätigt der südkoreanische Hersteller, dass im Galaxy Note 3-Konkurrenten eine Kamera mit 13 MP-Sensor zum Einsatz kommt, die mit einer neuartigen Bildstabilisation mit der Bezeichnung OIS-Plus ausgerüstet ist.

LG-G-Pro-2-Leak-dcinside-2

Nach Informationen von LG setzt sich die neue OIS-Plus-Technologie aus einem optischen Bildstabilisator, wie er beispielsweise auch im LG G2 (Test) oder dem G Flex zu finden ist, sowie einer Software mit der leckeren Bezeichnung EIS zusammen. EIS steht einleuchtenderweise nicht für die kalte Süßspeise, sondern als Akronym für die Softwaretechnologie Electro Image System und soll den Bildstabilisator unterstützen. Durch die Kopplung der beiden Technologien soll die Bildqualität bei widrigen Lichtverhältnissen – sprich: Dunkelheit – oder zittrigen Händen optimiert werden.

Der Hauptkamera hat man überdies noch ein weiteres Kunststück beigebracht, das derzeit lediglich vom Galaxy Note 3 und Acers Liquid S2 beherrscht wird: die Rede ist von Videoaufnahme in 4K-Qualität, also mit stattlichen 3.840 x 2.160 Pixeln. Mag dieses Feature heute noch nicht allzu viel Bewandnis haben, ist das sicherlich ein zukunftssicheres Feature, angesichts von 4K-fähigen Fernsehern und Monitoren, die in den kommenden jahren den Markt erobern werden. Zudem soll die Kamera Zeitlupenaufnahme und eine Serienbildfunktion mit bis zu 20 Bildern pro Sekunde mit sich bringen. Doch nicht nur die Hauptkamera wurde im Vergleich zum G2 aufgewertet, sondern auch die 2,1 MP-Frontkamera, wobei der Hersteller dazu keine weiteren Informationen liefert – vermutlich besitzt sie entweder eine höhere Lichtempfindlichkeit und/oder ein Weitwinkelobjektiv, um bessere Selfies oder Gruppenfotos zu schießen.

Weitere Details zum LG G pro 2 offenbart der Hersteller nicht, allerdings heißt es gerüchteweise, dass ein Snapdragon 800-SoC, 3 GB RAM und ein Full HD-Display mit einer 6-Zoll-Bilddiagonale und LTE verbaut sein sollen. Durchaus möglich, dass LG in den kommenden Tagen und Wochen vor dem MWC 2014 noch weitere Details über das G Pro 2 offenbart, schließlich ist der Hersteller bekannt dafür, seine Geräte vor den eigentlichen Event publik zu machen. Dies macht vor allem schon deswegen Sinn, da Samsung mittlerweile offiziell angekündigt hat, das Galaxy S5 in Barcelona zu präsentieren – da bleibt nicht viel Luft und Raum für andere Hersteller.

Quelle: LG Korea [via BestBoyZ]
Bilder: dcinside.com

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

Weitere Themen

* Werbung