LG G2 & G Pro 2: OIS- und OIS+-Bildstabilisatoren im Videovergleich

Rafael Thiel 2

Zur Freude einiger Kamera-Enthusiasten, scheinen sich optische Bildstabilisatoren (OIS) im Smartphone-Oberhaus zu etablieren. Im letzten Herbst bereits baute LG in sein Flaggschiff, dem G2, einen entsprechenden OIS ein. Mit dem frisch vorgestellten G Pro 2 wurde die Technologie sogar nochmal verfeinert und nennt sich nun OIS+. Wie signifikant dieses Upgrade ist, seht ihr in einem Vergleichsvideo beider Smartphone-Kameras.

LG G2 & G Pro 2: OIS- und OIS+-Bildstabilisatoren im Videovergleich

Die Verbesserung des Bildstabilisators liegt hierbei technisch gesehen im Detail. Generell entfaltet ein OIS erst bei Aufnahmen mit längerer Belichtung seine Wirkung, wie zum Beispiel bei Nachtaufnahmen oder Videos. Die weiterentwickelte OIS+-Technologie von LG soll nach Eigenaussage Ruckler um 20 Prozent besser ausgleicht als der OIS des LG G2 (Test). Eine neue Sensorik führt zudem dazu, dass der weiterentwickelte OIS+ flexibler ist als sein Vorgänger und im Ergebnis Stöße besser kompensieren soll. Der folgende Videovergleich der Kollegen von PhoneArena belegt, dass LG seinen Bildstabilisator im G Pro 2 sichtbar verbessern konnte.

Um zu verstehen, wie genau LG dies bewerkstelligt, muss man tiefer in die Materie eintauchen – das Unternehmen selbst hüllt sich jedoch in Schweigen über die neue Technologie. Grundsätzlich hat LG zwei Aspekte verbessert: Es wurden zum einen ausgeklügeltere Algorithmen für den Bildstabilisator entwickelt, der softwareseitig leichtes Verwackeln übertüncht, zum anderen eine sogenannter Hybrid-Bildstabilisator (IS) eingebaut. Letztere Technik wurde ursprünglich von Canon im Jahr 2009 zur Marktreife gebracht – selbstredend für Spiegelreflex-Kameras.

lg-g2-g-pro-2-ois-ois+-vergleich

Der Hybrid-IS macht sich die zwei Achsen des optischen Stabilisators des G2 zunutze und verbindet diese mit einem neuen Beschleunigungssensor, welcher versucht die Bewegung des Geräts (rechts im Bild) zu registrieren. Diese Daten, zusammen mit denen des bereits im G2 verbauten Geschwindigkeitssensors zur Winkelverschiebung (links im Bild), verwertet der Stabilisator dementsprechend und gleicht Impulse von Außen bestmöglich aus.

Wer jetzt auf den Geschmack gekommen ist, muss sich noch bis Mai gedulden, erst dann wird LG sein Phablet hierzulande anbieten. Um die Zeit zu überbrücken, empfehlen wir euch unser Hands-On-Video mit dem LG G Pro 2.

Quelle: PhoneArena

► 

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

Weitere Themen

* Werbung