LG G2 mini: Abgespeckte „Mini“-Variante im Hands-On-Video [MWC 2014]

Oliver Janko 2

Wenige Tage vor dem Startschuss zum diesjährigen Mobile World Congress hat LG sein G2 mini offiziell vorgestellt. Im Zuge des MWC in Barcelona wird das Mittelklasse-Smartphone nun erstmals der breiten Öffentlichkeit präsentiert. Kollege Frank war am LG-Stand und hat sich den kleinen Bruder des LG G2 aus der Nähe angesehen.

LG G2 mini: Abgespeckte „Mini“-Variante im Hands-On-Video [MWC 2014]

Werfen wir einen Blick auf die Spezifikationen: Angetrieben wird das neue LG-Smartphone von einem Snapdragon 400-Prozessor mit einer Taktung von 1,2 GHz. Dazu gesellen sich 1 GB RAM und 8 GB interner Speicher, der mittels microSD-Karten erweitert werden kann. Die rückseitige Kamera schießt Fotos mit 8 MP, der Akku bietet 2.440 mAh – das sollte locker reichen, um einen geschäftigen Arbeitstag zu überstehen.

Als Display kommt ein 4,7 Zoll großes qHD-Panel zum Einsatz, die Auflösung liegt bei eigentlich nicht mehr zeitgemäßen 960 x 540 Pixeln, die Pixeldichte entsprechend bei nicht berauschenden 234 ppi. Dafür ist das G2 mini mit Android 4.4 KitKat bestückt, überzogen mit der hauseigenen Oberfläche Optimus-UI. Außerdem spendiert LG wieder jede Menge Software-Extras, alle schon bekannt vom großen Bruder. Und auch optisch macht das Gerät einiges her: Die Verarbeitung stimmt, das G2 mini kommt zudem mit den vom LG G2 (Test) bekannten, rückseitig angebrachten Tasten.

Wer sich nun über die Prozessorleistung mokiert: Gerüchteweise soll in naher Zukunft auch eine Version mit einem 1,7 GHz-Prozessor auf den Markt kommen – welches Modell in welchen Gebieten angeboten wird, ist allerdings noch nicht klar.

Die neuesten Infos und jede Menge frische Videos aus Barcelona findet ihr auf unserer Sonderseite zum MWC 2014.

Immer auf dem neuesten Stand sein und keine News zum MWC verpassen? Einfach androidnext auf Facebook, Twitter oder Google+ folgen und auf YouTube abonnieren.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* gesponsorter Link