LG G2: Android 4.4 KitKat-Update bringt mit ART-Runtime

Andreas Floemer 19

LGs 2013er Smartphone-Topmodell, das LG G2, erhält in Südkorea bereits das Update auf Android 4.4 KitKat. Erste Eindrücke dessen, was die neue Version mit sich bringt, konnten wir bereits kürzlich in einem dreiminütigen Video erfahren. Nun schwappt noch ein weiteres Detail ans Tageslicht: Googles neue Ausführungsumgebung ART ist mit an Bord.

LG G2: Android 4.4 KitKat-Update bringt mit ART-Runtime

LG hatte vor geraumer Zeit bekannt gegeben, dass man mit dem Update auf Android 4.4 KitKat für das G2 (Test), zumindest für den südkoreanischen Markt, im Dezember beginnen wollte – diesen Termin konnten die Südkoreaner allem Anschein nicht ganz einhalten. Nichtsdestotrotz ist KitKat nun offenbar unterwegs und erste Nutzer in Südkorea erfreuen sich bereits des Updates, das abgesehen von den grau-weißen Icons in der Statusleiste optisch keine hervorstechenden Neuerungen mit sich bringt.

Unter der Haube scheint es indes etwas anders auszusehen, denn dank eines Lesers des Magazins PhoneArena ist ein Screenshot aus den Systemeinstellungen an die Öffentlichkeit gelangt, nach dem LG seinem G2 die neue, noch experimentelle, Ausführungsumgebung ART integriert hat. Diese lässt sich beispielsweise bereits beim Nexus 5 und dem Moto G optional aktivieren und soll unter anderem einen rascheren Start von Apps und mehr zu bieten haben.

lg-g-2-android-4-4-2-art

Über ART haben wir bereits des Öfteren berichtet und es zeichnet sich ab, dass Google die aktuelle Standard-Runtime Dalvik schon beim nächsten größeren Android-Update durch ART ersetzen wird. Zwar ist Google mit der Entwicklung von ART noch nicht komplett fertig, dennoch zeichnet sich bereits jetzt ab, dass Anwendungen unter der neuen Runtime schneller starten. Dies hat mit der Beschaffenheit von ART zu tun, denn im Unterschied zur Dalvik-Runtime wird der Bytecode schon während der Installation einer App – „Ahead of Time“ (AOT) — kompiliert, bei Dalvik wird der Code erst beim Start einer Anwendung jedes Mal erneut – „Just in Time“ (JIT) — kompiliert. Da eine App unter ART also mundgerecht – in diesem Fall bereits in maschinenlesbarem Code vorliegt – gehen Start und Ausführung der Anwendung schneller vonstatten. 

Hierzulande soll das Update auf Android 4.4 im Laufe des ersten Quartals auf dem LG G2 landen. Nach letzten Informationen ist allerdings nicht vor März mit der Freigabe zu rechnen – dann aber mit Sicherheit auch mit der Option, ART zu aktivieren.

Quelle: PhoneArena

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

Weitere Themen

* Werbung