LG G2: Knock-Code-Funktion nicht im Android 4.4.2-Update enthalten, wird nachgeliefert

Oliver Janko 11

Mit dem LG G Pro 2 stellte LG eine Erweiterung des mit dem G2 eingeführten KnockOn-Features vor: Mit einem fest definierten Knock-Code soll das Smartphone aus dem Ruhezustand geholt und gleichzeitig entsperrt werden – der Nutzer soll sich damit das lästige Eingeben eines Passwortes oder Entsperrcodes ersparen. Das Feature soll eigentlich auch für das LG G2 kommen – im aktuell verfügbaren Update auf Android 4.4.2 fehlt die Klopfmuster-Funktion allerdings. Der Hersteller verspricht allerdings, sie nachzuliefern. 

LG G2: Knock-Code-Funktion nicht im Android 4.4.2-Update enthalten, wird nachgeliefert

LG ist in Bezug auf Updates recht fleißig unterwegs: Momentan werden sämtliche Versionen des LG G2 mit der neuesten Android-Version 4.4.2 KitKat versorgt. Viele Nutzer rechneten damit, nun auch das mit dem LG G Pro 2 vorgestellte Knock-Code-Feature verwenden zu können. Die Enttäuschung folgte aber auf dem Fuße: Die Funktion ist nicht Teil des KitKat-Updates.

Dabei ist das Feature wirklich nützlich: Knock-Code gehört zu den „UX-Premium-Funktionen“, wie LG seine neuen High End-Features so ausdrucksstark benennt. In puncto Hardware unterscheiden sich die Top-Geräte der meisten Hersteller kaum noch, weshalb LG verstärkt auf Software-Extras setzt. Mit KnockOn gelang der erste Streich: Mittels eines schnellen Doppel-Taps auf den ausgeschalteten Bildschirm konnte das LG G2 im Handumdrehen aus dem Ruhezustand erweckt werden, ohne eine physische Taste betätigen zu müssen. Mit Knock-Code soll nun der zweite Streich folgen: Der Nutzer legt zwei bis acht Berührungen an bestimmten Stellen beziehungsweise in einem bestimmten Muster fest, rund 800.000 verschiedene Kombinationen sollen möglich sein. Soll das Gerät nun entsperrt werden, reicht es, die Kombination auf das Display zu klopfen – das Display aktiviert sich, gleichzeitig wird das Smartphone entsperrt.

Das neue Feature konnte bei der Präsentation zu Recht überzeugen, wie folgendes Video zeigt:

Im Zuge der Präsentation kündigte der koreanische Hersteller zudem an, das Feature auch auf bereits erhältlichen Smartphones mittels eines Updates bereitzustellen. Viele Nutzer erhofften sich deshalb vom aktuellen Update, das Knock-Code-Feature zu erhalten. Das ist zwar nicht passiert, LG vertröstet jedoch: Das Feature soll „später“ über ein Maintenance-Release auf das G2 kommen, bestätigte heute ein Sprecher des Herstellers gegenüber den Kollegen von AreaMobile.

LG G2-Besitzer müssen sich also noch ein wenig gedulden, das Feature kommt aber auf jeden Fall. Wir informieren euch natürlich, wenn sich dahingehend etwas neues ergibt.

Quelle: areamobile

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

Weitere Themen

* Werbung