LG: Wearables & G3 in Planung, Android 4.4 für das G2 & sprechende Haushaltsgeräte (News-Roundup)

Martin Malischek 2

Nicht nur bei Samsung, sondern auch bei LG hat sich während der Feiertage viel getan. So wird in Korea Android 4.4 für das G2 ausgerollt, Gerüchte über die Entwicklung des G3 tauchten auf, Wearables sollen ebenfalls in der Planungsphase sein und was das alles mit sprechenden Haushaltsgeräten auf sich hat, erfahrt ihr hier.

LG: Wearables & G3 in Planung, Android 4.4 für das G2 & sprechende Haushaltsgeräte (News-Roundup)

LG: Wearables in Planung - Vorstellung auf dem MWC im Februar?

G-Arch und G-Health werden die beiden Wearables von LG heißen. Ersteres wird wohl eine normale Smartwatch sein, zweiteres ein Health-Tracking-Band, wie das von Samsung vermutete Galaxy Band. Wenn LG alles richtig macht, wird ein richtiger Konkurrent der Galaxy Gear auf den Markt kommen, die knapp ein Jahr zuvor auf dem MWC präsentiert wurde. Kommen sollen beide Geräte Gerüchten zufolge ebenfalls auf dem MWC. Vielleicht hat sich LG also mit Wearables zurückgehalten, um den Markt zu beobachten.

Bilderstrecke starten
7 Bilder
LG: Aufstieg und Fall der G-Smartphones.

Mögliche Spezifikationen des LG G3 geleakt: Octa Core-Prozessor für das G3?

LG sieht sich mittlerweile wohl nicht mehr als Mitläufer, sondern möchte dem Marktführer Samsung an den Kragen. So ist es auch nicht unwahrscheinlich, dass folgende Spezifikationen tatsächlich in LGs nächstem Flaggschiff Platz finden:

  • Quad HD-Display (2160p)
  • 2,2 GHz Octa Core-Prozessor
  • Android 4.4 KitKat
  • Support für G-Arch und G-Health

Ebenfalls nicht unwahrscheinlich: Um den Verkauf des nächsten Flaggschiffes und der Wearables zu fördern, sind diese vorerst nur mit dem kommendem Smartphone kompatibel (wie auch anfangs bei der Galaxy Gear und dem Galaxy Note 3 von Samsung). Bei den Spezifikationen handelt es sich nur um Gerüchte von anonymen Quellen.

Quelle: androidcommunity

Android 4.4 für das LG G2 in Korea

Googles Nexus 5, das von LG produziert wurde, wird mit Android KitKat 4.4 ausgeliefert, wohingegen Besitzer des LG-Flaggschiffes noch vergebens auf ein Update wartet. In Korea wurde nun die neueste Android-Version 4.4 für das Flaggschiff ausgeliefert. Das 637 MByte große Update ist dort bereits verfügbar. Hierzulande braucht ihr auf jeden Fall noch etwas länger Geduld, außer ihr fliegt nach Korea und tauscht euer Gerät kurzerhand aus. LG nannte noch kein Datum für das Update in Deutschland.

Quelle: androidspin

Sprechende Haushaltsgeräte

LG wird auf der CES 2014 den HomeChat vorstellen, mit dem ihr mit euren Haushaltsgeräten kommunizieren könnt. Voraussetzung hierfür ist natürlich, dass die Geräte den Beinamen „smart“ tragen. Das könnt ihr euch ungefähr so vorstellen, als dass ihr euren Geräten per Chat Bescheid sagt, dass ihr ersteinmal ein paar Wochen nicht da seid. Daraufhin gehen Waschmaschine, Fernseher, Staubsauger & Co. vorerst in den Stromspar-Modus. Natürlich lässt sich das noch etwas ausweiten, wie die Fernsteuerung des heimischen Ofens oder des Kühlschranks.

Vielleicht lasst ihr eure Wäsche aber auch ein paar Stunden bevor ihr das Haus betretet waschen und den intelligenten Staubsauger nochmal eben die Wohnung säubern. Kompatibel ist diese Funktion nicht nur mit LG Smartphones, sondern mit allen gängigen mobilen und stationären Betriebssystemen. Hierunter fallen Android, iOS, Windows Phone, BlackBerry, Nokia Asha, Windows und OS X. Ähnliches hat Samsung mit seinem Betriebssystem Tizen vor.

Quelle: androidauthority

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung