LG G2: Der Akku

Jens Herforth 2

Full-HD Display, extrem hell und leuchtstark, ja selbst bei schönem Wetter ist das G2 ablesbar: Da muss doch der Akku schnell hinüber sein? Falsch! Der 3.000 mAh starke Akku hält sogar etwas mehr als die normalen High-End Geräte aus.

Schade nur, dass LG keinen CPU-Sparmodus integriert hat. Ein gedrosselter Prozessor könnte da noch einiges an Saft herausholen. Achtung: Bei mir war das LTE Netz direkt aktiv, als ich eine Vodafone Karte eingelegt hatte. Da dieses Netz bei weitem noch nicht flächendeckend vorhanden ist, wechselt das Telefon natürlich oft von UMTS auf LTE und saugt damit kräftig am Akku.

jetzt kaufen *

Meine Empfehlung: Unter Einstellungen/Tethering & Netzwerke/Mobile Netzwerke/Netzwerkmodus einfach auf 2G/3G stellen. Der Akku des LG G2 ist kein Ausnahmetalent, wird aber den Otto-Normalverbaucher begeistern und Heavy-User (wie mich) nicht im Stich lassen.

Bilderstrecke starten
7 Bilder
LG: Aufstieg und Fall der G-Smartphones.

Bugs, Probleme, Fehler, Besonderheiten

Ich finde das Tap-to-wake/unwake Feature super praktisch. Da sich der Powerbutton auf der Rückseite befindet war zwar eine elegante Lösung notwendig, doch diese funktioniert erstaunlich gut. Dummerweise muss man etwas aufpassen, wo genau man auf das Display tippt, da man sonst gern mal eine App öffnet, anstatt das Handy in den Ruhemodus zu versetzen. Außerdem muss man sich anfangs an den gewissen Tap-Rhythmus gewöhnen, da das G2 natürlich vor ungewolltem Erwachen geschützt ist.

Ich finde es außerdem schade, dass es nur 2 unterschiedliche Telefonschema gibt und wünsche mir hier noch weitaus mehr Individualisierungsmöglichkeiten. Selbst das „Basic“-Schema ist mir nicht so ganz recht. Eine Nexus-Alternative wäre doch toll!

LG G2 Test

LG G2 im Test: Fazit

Abschließend bleibt nur zu sagen, dass LG mit dem G2 ein Smartphone auf dem Markt gebracht hat, das neu 450 € kostet, sinnvolle und gut umgesetzte Features besitzt, eine tolle Verarbeitung ohne Spaltmaße und ein grandioses Display bietet, dazu einen sehr starken Prozessor hat, eine innovative Anordnung der Tasten besitzt und damit die aktuelle High-End Klasse 2013 klar abhängt. Das LG G2 ist daher das beste Smartphone, das man 2013 für einen so fairen Preis kaufen kann.

Übrigens: Wer sich das G2 mal als App anschauen möchte, wird hier fündig.

jetzt kaufen *

LG G2: Die Alternativen

Einzig und allein das Samsung Galaxy Note 3 könnte eine echte Alternative auf allen getesteten Ebenen darstellen, doch ob man dafür mal eben locker 150 € mehr zahlen möchte, muss jeder selbst entscheiden.

Wer dagegen lieber auf Glas setzt, weniger Features benötigt und mit einem schwächeren Displays zurecht kommt, dem sei das (teurere) Sony Xperia Z1 ans Herz gelegt.

Die schönste Verarbeitung bietet dagegen immer noch das HTC One. dafür muss man hier nur mit einem etwas schwächeren Prozessor (QSD 600) auskommen. Mit dem Update auf Android 4.3 gibt es selbst bei der Software nichts mehr auszusetzen.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu diesem Artikel

Neue Artikel von GIGA ANDROID

  • Android 10: Diese Nokia-Smartphones erhalten das Update

    Android 10: Diese Nokia-Smartphones erhalten das Update

    HMD Global hat eine Liste von Nokia-Smartphones veröffentlicht, die das Update auf Android 10 erhalten werden. Es wurde zudem ein konkreter Zeitplan genannt, wann die Updates verteilt werden. Einige bekannte Smartphones fehlen aber.
    Peter Hryciuk
  • Samsung Galaxy Note 10 (Plus) kaufen: Mit und ohne Vertrag – die besten Angebote

    Samsung Galaxy Note 10 (Plus) kaufen: Mit und ohne Vertrag – die besten Angebote

    Das Samsung Galaxy Note 10 (Plus) ist seit dem 23. August 2019 offiziell im Handel. Bei vielen Mobilfunkanbietern, Online-Shops und Elektronikfachmärkten gibt es Angebote für die neuen Note-Modelle. GIGA hat für euch die besten Deals herausgesucht, wenn ihr das Samsung Galaxy Note 10 (Plus) mit oder ohne Vertrag kaufen wollt.
    Robert Kägler 1
* Werbung