LG G3 Cat.6: Aufgebohrte Version mit Snapdragon 805-SoC und Broadband LTE-A offiziell in Südkorea vorgestellt

Tuan Le 9

Wie bereits in der Gerüchteküche zu hören war, kommt nun eine neue Version des LG G3 mit dem schnelleren Snapdragon 805-SoC auf den Markt - zumindest in Südkorea, wo die Nutzer dann nicht nur von der schnelleren Cat.6-Übertragungsrate, sondern auch der besseren Performance des neuesten Qualcomm-Chips mit bis zu 2,7 GHz Takt in Kombination mit dem WQHD-Display profitieren können. Die restlichen Spezifikationen sind zwar überwiegend dieselben, dennoch dürfte sich mancher Käufer des regulären LG G3 über die neue Version ärgern.

Das LG G3 hätte der ganz große Wurf des südkoreanischen Unternehmens werden können - stattdessen verhindern Probleme mit der Software, dass die Benutzung des Gerätes langfristig Spaß macht, etwa dank regelmäßiger Abstürze und einer Software-Nachschärfung des 2.560 x 1.600 Pixel scharfen Displays, welches die Anzeige mitunter eher verschlimmert als verbessert. Tatsächlich können wir selbst bei genauerem Hinsehen kaum einen Vorteil beim WQHD-Display feststellen, wohingegen die häufigen Software-Aussetzer ein merkliches Problem darstellen.

LG-G3-Cat.6-Vorstellung-Snapdragon-805-SoC

Abhilfe schafft anstelle eines Software-Updates nun ein Hardware-Update - südkoreanische Kunden werden fortan wohl auf das LG G3 Cat.6 setzen, welches dank des 2,7 GHz schnellen Qualcomm Snapdragon 805-SoC mit dessen Adreno 420-GPU auch die hohe Auflösung von 2560 x 1440 Pixeln spielend schaffen dürfte.

Dies ist auch der Grund, weshalb das Samsung Galaxy S5 Broadband LTE-A mit einem WQHD-Display ausgestattet ist – der Snapdragon 805-SoC ist für solch hohe Auflösungen optimiert und kann ohne Einbußen in Sachen Performance und Akkulaufzeit die immense Anzahl an Pixeln bewältigen. Ähnliche Verbesserungen dürften auch beim neuen LG G3 Cat.6 zu beobachten sein, zumal die bis zu 225 Mbit/s bei dem in Südkorea gegebenen LTE-Netzausbau sicherlich auch nicht zu verachten sind. Die sonstigen Spezifikationen umfassen 3 GB RAM, einen 3.000 mAh starken Akku und 32 GB internen Speicher, sind also identisch zu denen der regulären „größeren“ Variante des bei uns verkauften LG G3. Ab dem 25. Juli, also Ende dieser Woche, wird das Gerät in Südkorea verkauft werden, einen Preis nannte LG bislang noch nicht.

Auch interessant: LG G3 im Test

Würdet ihr das LG G3 mit Snapdragon 805-SoC in Erwägung ziehen? Schreibt uns eure Meinung wie immer in die Kommentare.

Quelle: LG (Google Translate) [via tabtech]

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung