LG G3: Akku explodiert, steckt Bett in Flammen

Jan Hoffmann 11

Der Akku eines LG G3 Smartphones aus dem Hause LG ist nach Angaben seines Besitzers im eigenen Bett explodiert und hat selbiges in Brand gesetzt. Schlimmeres konnte zwar verhindert werden, nun stellt sich aber die Frage, warum das Smartphone in Flammen aufging.

LG G3: Akku explodiert, steckt Bett in Flammen

Auch interessant: unser LG G3-Test

Mit immer größeren und leistungsstärkeren Smartphone geht auch ein zunehmender Energiebedarf einher, der die Geräte-Hersteller zu immer größeren Kapazitäten bei den verbauten Akkus zwingt. Dass das unter Umständen nicht ungefährlich sein kann, stellte in diesem Jahr bereits ein Besitzer eines OnePlus One unter Beweis.

Nun ist abermals von einem derartigen Unglück zu hören, bei dem der Akku eines LG G3 in Flammen aufging und das in unmittelbarer Nähe befindliche Bett in Brand steckte. Das Feuer hielt sich dabei offenbar recht hartnäckig, weshalb man die Bettmatratze kurzerhand aus dem Fenster geworden hatte, wie der betroffene Nutzer auf Reddit berichtet.

LG-G3-explodiert-Fotos

Wie es zu diesem Unfall kommen konnte, ist bislang unklar. Da der Besitzer des Geräts beteuert, nur originales Zubehör und in keinem Fall minderwertige Nachbauten verwendet zu haben, könnte der Fehler auf einen Hardware-Defekt zurückzuführen sein. Der Hersteller LG wird sich aber mit Sicherheit um die Klärung der Ursachen kümmern.

Quelle: Reddit via: Phandroid

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung