Vor Kurzem sickerten zahlreiche Bilder vom LG G3 durch, die einen sehr guten Eindruck von dem vermitteln, was der südkoreanische Hersteller am 27. Mai vorstellen wird. Nun ist noch weiteres Bildmaterial vom G3 aufgetaucht: ein Presserendering, dass das Topmodell von allen Seiten zeigt, ein weiteres mit Lockscreen und zwei Spyshots, auf dem das Gerät mitsamt eines Flip-Covers mit kreisrundem Ausschnitt zu sehen ist. Überdies gibt es neue Informationen zur Kamera – diese soll einen Laser-Sensor für den Autofokus besitzen. Auch in Natura wurde das Gerät erneut gesichtet – mitsamt kuriosem Quick Cover.

 

LG G3

Facts 
[Update vom 27.05.2014:] Mittlerweile wurde das LG G3 offiziell vorgestellt. In unserem Vorstellungsartikel findet man alle Specs zum LG G3 und ein Hands-On-Video.

Neue Pressebilder zeigen LG G3 von allen Seiten

Wir sind noch etwa zwei Wochen von der offiziellen Vorstellung des nächsten LG-Smartphone-Flaggschiffs entfernt. Der Hersteller hat es bis dato mehr oder weniger erfolgreich geschafft, einige Details über das G3 geheim zu halten: Bis vor drei Tagen gab es lediglich einzelne Spyshots und Gerüchte, dann öffnete sich aber das Leak-Schleusentor überraschend weit und brachte viele hochauflösende Pressebilder des LG G3 hervor. Nun legt der berüchtigte Tech-Leaker Evan Blass, auch bekannt als @evleaks, noch einmal nach: Ihm sind weitere Pressebilder und Details zum zweiten rückseitigen Sensor neben der Kamera zugespielt worden, die sich mit einem älteren Gerücht decken.

lg-g3-pressebild-alle-seiten

Autofokus mit Laser-Unterstützung

Den Informationen von @evleaks zufolge soll der Sensor, von dem wir bisher dachten, dass es sich um den IR-Blaster handelt, ein Laser sein, der die Kamera bei Low-Light-Aufnahmen zum Fokussieren unterstützen soll. Ob es sich bei diesem Laser-Sensor lediglich um ein Gimmick handelt, wie unserer Meinung nach die Duo-Camera des HTC One (M8, Test) oder einen echte Mehrwert bringen wird, bleibt abzuwarten. Übrigens: Das LG G3 hat dennoch einen IR-Blaster an Bord – dieser ist wie beim LG G2 (Test) auf der Oberseite des Geräts zu finden, wie dieses Bild zeigt:

LG-G3-Rendering-ir-blaster

Renderbilder vom LG G3 mit aktivem Lockscreen, Quick Cover mit runder Öffnung

Weitere durchgesickerte Presse-Renderings geben einen Blick auf den Lockscreen des LG G3 frei. Dieser zeigt sich erfrischend reduziert. Die kreisrunde Uhr mit Datumsangabe ist mit Absicht so geformt, denn der Hersteller wird das entsprechende Quick-Cover für das Geräte anbieten, die ebenso eine runde Öffnung besitzen. Bereits in einem Video-Teaser zur Vorstellung des LG G3 deutete sich dies an.

LG-G3-lockscreen
LG-G3-lockscreen-weiss

Nicht nur in Form der Presse-Renderings ist das LG G3 zu sehen, in Südkorea wurde das Gerät bereits auf der Straße beziehungsweise einem öffentlichen Verkehrsmittel entdeckt und spontan heimlich fotografiert. Die beiden Fotos geben einen ersten Eindruck von der Größe des Geräts. Eines lässt sich schon jetzt sagen: Es ist dank seiner schlanken Bezel zwar kompakt für ein 5,5 Zoll-Phablet, von klein kann aber keine Rede sein.

lg-g3-spyshot-2
lg-g3-spyshot-1

Wie groß das Gerät im Vergleich zu anderen aktuellen Topmodellen von Samsung und HTC ist, und natürlich was im LG G3 steckt, werden wir auf dem Vorstellungs-Event von LG am 27. Mai in in London erfahren. Wir werden zugegen sein und ein paar Vergleichsgeräte mitnehmen, um so einen besseren Eindruck von der Größe vermitteln zu können.

Quellen: evleaks, (2), (3), Seeko [via AndroidandMe, PhoneArena]

► LG G3 bei Amazon bestellen

Andreas Floemer
Andreas Floemer, GIGA-Experte.

Ist der Artikel hilfreich?