LG G3: Software-Features des neuen Topmodells in Videos demonstriert

Tuan Le 7

Einer der größten Kritikpunkte an LG ist in der Vergangenheit definitiv die Software gewesen - zu überfrachtet, zu inkonsistent und vor allen Dingen zu bunt wirkten viele Elemente der Optimus UI auf Kritiker. Beim LG G3 scheint LG vieles besser gemacht zu haben, um nicht nur eine optisch aufgeräumtere Oberfläche, sondern vor allen Dingen auch zahlreiche nützliche Features zu bieten. In insgesamt sechs Videos stellt der Hersteller nun Funktionen wie QuickCircle, Smart Keyboard und Knock Code vor.

LG G3: Software-Features des neuen Topmodells in Videos demonstriert

Die in den neuen Videos vorgestellten Funktionen dürften viele Fans des LG G3 vermutlich bereits von der Präsentation des neuen Flaggschiffes kennen. Zur Auffrischung der Erinnerung und für diejenigen, die das Launch-Event verpasst haben oder sich schlicht und ergreifend die Wartezeit bis zur Verfügbarkeit des LG G3 Ende Juni oder Anfang Juli verkürzen möchten, ist die Übersicht der Kernfeatures des Flaggschiffes im Videoformat sicher eine sinnvolle Option.

Smart Keyboard

Um die Tippgeschwindigkeit zu erhöhen und zugleich die Fehlerrate gering zu halten, hat LG sich beim hauseigenen Smart Keyboard von vielen anderen Android-Keyboards inspirieren lassen. So lassen sich vorgeschlagene Wörter nun durch Hochwischen direkt eingeben und auch die Größe der Tastatur kann vom Nutzer flexibel angepasst werden.

Smart Notice

LG hat auch aktuelle Trends aufgegriffen und die Beliebtheit von alternativen Benachrichtigungslösungen wie Notify! und NotifierPro erkannt. Mit der eigenen Implementierung Smart Notice werden bestimmte Arten von Benachrichtigungen künftig über die Einblendung eines kleinen Fensters angezeigt, etwa um an die Tätigung eines Rückrufes zu erinnern.

Knock Code

Der Knock Code zur Entsperrung des Bildschirms ist zwar schon seit dem LG G Flex (Test) bekannt, zählt aber auch beim LG G3 zu einer der Kern-Funktionen. Anstatt nach dem gewöhnlichen Knock On noch einmal eine PIN oder ein Passwort eingeben zu müssen, bietet der Knock Code eine einfachere Möglichkeit, das Gerät im Standby durch das Antippen des Bildschirms in einem vorher festgelegten Schema zu entsperren und direkt auf den Homescreen zu gelangen.

Guest Mode

Ebenfalls nicht neu aber weiter verbessert worden ist der Guest Mode auf dem LG G3, welcher nun durch einen separat angelegten Knock Code direkt gestartet werden kann. Der Guest Mode ermöglicht es, sein Smartphone Freunden und Bekannten, ebenso aber natürlich auch für Händler potenziellen Kunden gefahrlos zur Verfügung stellen zu können. Vom Nutzer kann festgelegt werden, welche Applikationen in dem Modus noch erreichbar sind - sofern entsprechend eingestellt, werden sogar eingehende Anrufe und SMS nicht mehr angezeigt.

Dual Window

LG hat auch die Dual Window-Funktion weiter verbessert und ermöglicht nun etwa die parallele Verwendung von zwei Browser-Fenstern zur gleichen Zeit. Auch die Interaktion zwischen Apps wurde optimiert, sodass man beim Teilen von Inhalten zum Beispiel nicht mehr direkt zur entsprechenden App weitergeleitet wird, sofern diese bereits im Dual Window geöffnet worden ist.

QuickCircle

Zu guter Letzt findet auch das Feature Quick Circle noch Erwähnung, welches bei Erwerb des QuickCircle Case einen schnellen Zugriff auf verschiedene Apps über einen kreisförmigen Ausschnitt auf dem Lockscreen ermöglicht. Ähnlich wie bei Samsungs S View kann der Nutzer ohne das Öffnen des Covers auf grundlegende Funktionen zugreifen und spart damit in der Theorie Zeit.

Welches Feature des LG G3 gefällt euch am besten? Was findet ihr weniger gelungen? Sagt uns eure Meinung unten in den Kommentaren.

Auch interessant: unser LG G3-Review

[via androidauthority]

► 

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung