Das LG G4, ein Ladenhüter? Ein Bericht aus Südkorea meldet nun erhebliche Zweifel am Erfolg von LGs mit Lederrücken bestücktem Smartphone-Flaggschiff an. Demnach soll der Hersteller in den vergangenen knapp drei Monaten kaum mehr als 240.000 Geräte auf dem südkoreanischen Heimatmarkt abgesetzt haben. Die schlechten Verkaufszahlen könnten außerdem LGs Geschäftszahlen für das laufende Jahr einen schweren Schlag versetzen. 

„Das G4 scheint das derzeit beste Top-Modell für all jene Nutzer zu sein, die einen unprätentiösen und pragmatischen mobilen Begleiter suchen“, urteile unlängst Kollege Amir in seinem ausführlichen Test des LG G4. Schenkt man nun aber den neuesten Informationen aus LGs Heimatland Glauben, so scheint diese gelungene Definition auf nicht allzu viele Smartphone-Nutzer zuzutreffen: Zumindest in Südkorea ist das LG G4 offenbar alles andere als ein Topseller.

Am 29. April wurde das LG G4 in Südkorea veröffentlicht – und bis heute soll LGs aktuelles Topmodell kaum mehr als 240.000 neue Besitzer gefunden haben. Das ist eine Zahl, die an sich natürlich nicht schlecht ist. Allerdings handelt es sich hier einerseits um LGs Heimatmarkt, andererseits hat der große Konkurrent Samsung dort im selben Zeitraum mehr als 1,3 Millionen Galaxy S6 und S6 edge verkaufen können. Fairerweise muss man zwar hinzufügen, dass beide Samsung-Geräte einen kleinen Vorsprung hatten, da sie einige Wochen früher im Handel erschienen sind. Dass Samsung vom Galaxy S6 und S6 edge aber insgesamt mehr als fünfmal so viele Exemplare absetzen konnte wie LG vom G4, spricht dennoch eine deutliche Sprache.

LG G4 im Test

LGs Ziele für 2015 geraten in Gefahr

Die mauen Verkaufszahlen könnten außerdem LGs Zielen für 2015 einen Strich durch die Rechnung machen. Eigentlich wollte der Hersteller für das laufende Jahr insgesamt 70 Millionen Smartphones verkaufen. Doch wenn das LG G4 auf dem Heimatmarkt bereits mit Schwierigkeiten zu kämpfen hat, liegt zumindest die Vermutung nahe, dass es auch außerhalb Südkoreas nicht der erhoffte Verkaufserfolg ist. Im ersten Quartal 2015 konnte das Unternehmen noch ordentlich zulegen und kletterte auf Platz 4 der weltweit größten Smartphone-Hersteller. Die Geschäftszahlen für Q2 2015 stehen noch aus, sollten jedoch in den kommenden Wochen veröffentlicht werden. Da das zweite Quartal 2015 erstmals die Verkäufe des LG G4 mit einbezieht, dürften die Geschäftszahlen des Konzerns interessant zu lesen sein.

Quelle: asiae.co.kr (koreanisch), via Digital Trends

LG G4 bei Amazon kaufen

Hat dir dieser Artikel gefallen? Schreib es uns in die Kommentare oder teile den Artikel. Wir freuen uns auf deine Meinung - und natürlich darfst du uns gerne auf Facebook oder Twitter folgen.