Ein Blick in den angeblichen Android 5.0 Lollipop-Systemdump des LG G4 bringt eine 16-Megapixel-Kamera hervor. Außerdem sollen beim nächsten LG-Flaggschiff 3 GB Arbeitsspeicher sowie der Snapdragon 810 von Qualcomm zum Einsatz kommen.

Mit dem LG G2 und G3 konnte der koreanische Smartphone-Hersteller überzeugen, beim LG G4 dürften die Erwartungen dementsprechend hoch sein. Wie das uns nicht weiter bekannte griechische Blog techmaniacs nun aus einem Android 5.0-Systemdump für das G4 herausgefunden haben möchte, kommt beim nächsten Vorzeigesmartphone wie beim G Flex 2 wenig überraschend der Qualcomm Snapdragon 810 zum Einsatz.

LG G4: Trotz Hitzeprobleme weiterhin mit Snapdragon 810?

LG-G4-lollipop-dump-2
LG-G4-lollipop-dump-1

Dies ist jedoch trotz der Überhitzungsprobleme des Snapdragon 810, aufgrund derer das LG G Flex 2 anscheinend mit angezogener Handbremse läuft, nicht sehr überraschend. Zwar besitzt LG wie auch Samsung einen eigenen Prozessor, kann diesen jedoch wohl nicht in entsprechenden Massen produzieren, um ein Flaggschiff damit bestücken zu können. Ohnehin kann das SoC nicht eine ausreichende Rechenleistung vorweisen, um als Flaggschiff-Prozessor genutzt zu werden. Zuletzt kam der hauseigene achtkernige NUCLUN-Prozessor im LG G3 Screen zum Einsatz und zeigte in einem Benchmark mittelmäßige Ergebnisse.

Neben diesem Detail soll der Systemdump des LG G4 ebenfalls die Auflösung der Kamera verraten. So ist in einem Screenshot die maximale Auflösung von 5.312 x 2.988 Pixeln zu sehen, was einem 16-Megapixel-Sensor entspricht. Weiter werden 3 GB Arbeitsspeicher sowie eine WQHD-Auflösung (2.560x1.440 Pixeln) des vermutlich 5,3 Zoll in der Diagonale messenden Displays erwartet. Weiterhin kann mit einem optischen Bildstabilisator gerechnet werden, wie er bereits in den beiden Vorgängern zum Einsatz kam.

Bilderstrecke starten(10 Bilder)
LG G4 Wallpaper zum Download

LG G4 soll mit Stylus ausgestattet sein

Außerdem tauchten bereits Spekulationen über eine mögliche Einstampfung der G Pro-Reihe zugunsten des LG G4 auf, weiter soll ein Stylus bei LGs viertem Flaggschiff eingesetzt werden. Denn neben dem Markennamen „G Pen“ sicherten sich die Koreaner ebenfalls den Namen „G Scrawl“ (zu Deutsch „Gekritzel“), hinter dem die Bezeichnung der für den Stylus zuständigen Software vermutet wird.

Mit einer Vorstellung des LG G4 ist im Zeitraum April bis Mai dieses Jahres zu rechnen.

Quelle: techmaniacs, via Phone Arena