Zusammen mit dem LG G5 feiert auch eine neue Version von LGs eigener Benutzeroberfläche die Premiere. Die Funktionen der schlicht „UX 5.0“ genannten Software wurden jetzt in einem ausführlichen Video präsentiert. Android-Puristen dürfen außerdem aufatmen: Über das Einstellungsmenü lässt sich ein Homescreen mit klassischem App-Drawer jederzeit aktivieren. 

LG G5: UX 5.0

Im Zuge der Vorstellung des G5 hat LG für ordentlich Verwirrung gesorgt. Standardmäßig ist der App-Drawer auf dem neuen Spitzenmodell zwar deaktiviert, doch in den Einstellungen lässt sich der sogenannte „Easy Home“-Modus auswählen, womit die App-Übersicht wiederkehrt. Diese Implementierung ist aber etwas eigenwillig, wie Kollege Amir auf dem MWC 2016 feststellen musste. Beispielsweise lässt sich das App-Drawer-Icon nicht verschieben und die komplette linke Seite des Homescreens wird von LG in Beschlag genommen, um dort Shortcuts zu vielgenutzten Telefonfunktionen zu platzieren. Kurzum: Der „Easy Home“-Modus ist kein echter Ersatz für einen Homescreen mit App-Drawer.

LG G5 mit klassischem App-Drawer

Offenbar lief auf dem LG G5 in Barcelona aber eine Vorserien-Software, wie sich nun zeigt. Denn im Video von LGs UX 5.0 wird explizit erwähnt, dass man über die Einstellungen zur „vorherigen Version“ von Home zurückkehren kann, die auch einen App-Drawer beinhaltet. Zu sehen ist der klassische Homescreen mit App-Drawer, den wir etwa vom LG G4 kennen – und eben nicht die beschnittene Variante namens „Easy Home“.

Darüber hinaus geht das Video außerdem auf die weiteren Funktionen der UX 5.0 ein. Zuvorderst wird das einfache Zusammenspiel mit den sogenannten „LG Friends“ gezeigt, also den Zusatzmodulen, die über den „Magic Slot“ das Smartphone erweitern können. Aber auch LGs neue Fitness-Apps sind zu sehen oder das überarbeitete Kamera-Interface.

LG G5 bei Amazon bestellen

 

LG G5 bei Notebooksbilliger bestellen

Hat dir dieser Artikel gefallen? Schreib es uns in die Kommentare oder teile den Artikel. Wir freuen uns auf deine Meinung - und natürlich darfst du uns gerne auf Facebook oder Twitter folgen.