Clevere Displaylücke: LG G7 zeigt iPhone X, wie es richtig geht

Kaan Gürayer 2

Spätestens seit dem MWC 2018 ist klar: Der „Notch“, also der Einschnitt im Display, setzt sich auch in der Android-Welt immer mehr durch. Auch das neue LG G7 springt auf den Zug auf – im Gegensatz zum iPhone X hat die Displaylücke aber ein interessantes Ass im Ärmel. 

Clevere Displaylücke: LG G7 zeigt iPhone X, wie es richtig geht
Bildquelle: ynetnews.

In Barcelona wurde das LG G7 nicht vorgestellt. Kurzfristig, so die Gerüchteküche, soll sich der LG-Chef gegen das beinahe schon fertiggestellte Top-Smartphone entschieden haben und schickte die Ingenieure des südkoreanischen Konzerns wieder ans Reißbrett.

Hinter verschlossenen Türen wurde auf der Mobilfunkmesse aber doch ein Prototyp des kommenden LG G7 gezeigt –inklusive 6,1-Zoll-Display samt „Notch“ à la iPhone X. Im Gegensatz zum Jubiläums-iPhone scheint LG der Displaylücke aber ein interessantes Zusatzfeature spendieren zu wollen.

LG G7: Optionaler „Notch“ lässt sich sichtbar und unsichtbar machen

Laut TechRadar soll der „Notch“ nämlich optional sein. Heißt konkret: Nutzer können die Bildschirmkerbe nach Belieben sichtbar und unsichtbar machen. Wer also kein Freund des aktuellen „Notch“-Trends ist, kann die Lücke in den Einstellungen des LG G7  deaktivieren. Im deaktivierten Zustand wird rechts und links neben der Frontkamera das Display eingeschwärzt (Bild oben, links), sodass nur noch Uhrzeit und Akkuanzeige zu sehen sind. Naturgemäß verkleinert sich damit die nutzbare Bildschirmfläche.

Zwar stellt sich weiterhin die Frage, weshalb so viele Android-Hersteller ein fragwürdige iPhone-X-Feature kopieren – zumindest lässt das LG G7 künftigen Besitzern aber die Möglichkeit, den „Notch“ bei Nichtgefallen komplett auszuschalten. Damit setzt sich das Gerät auf angenehme Weise vom iPhone X ab.

Wie das LG G7 in voller Pracht aussehen könnte, seht ihr unten in der Bilderstrecke.

Bilderstrecke starten
8 Bilder
Angriff auf Galaxy S9: So schön wird das LG G7 wirklich.

LG G7: Günstiger als Galaxy S9?

Letzten Gerüchten zufolge wird LG sein neuestes Smartphone-Flaggschiff nächsten Monaten vorstellen, in den Verkauf gehen soll das LG G7 dann ab Mai. Mit einem spekulierten Preis von 800 Euro platziert sich das LG G7 unter dem Galaxy S9, das für 849 Euro an den Start geht. Branchenführer Samsung muss sich also auf starke Konkurrenz gefasst machen.

Quelle: TechRadar 

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung