LG G6 in voller Pracht: Neue Fotos enthüllen komplettes Design

Peter Hryciuk

Das LG G6 wird zwar erst in einigen Tagen offiziell vorgestellt, zeigt sich nun aber erstmals auf neuen Fotos von allen Seiten und enthüllt damit das vermutlich finale Design.

LG G6: Wunschliste für das ideale Smartphone.

LG G6 mit matter Rückseite aus Metall?

Entgegen des gestern aufgetauchten Fotos, auf dem das LG G6 in Schwarz und mit glänzender Rückseite aus Glas auf einem Foto posiert hat, zeigt sich das kommende Smartphone auf neuen Fotos mit einer matten Rückseite aus Metall – hoffen wir zumindest. LG hat in der Vergangenheit schon bewiesen, dass das Unternehmen Kunststoff optisch wie Metall aussehen lassen kann. Beim LG G5 hat man die Rückseite aus Metall dann mit einem Kunststoff überzogen, was für viel Enttäuschung gesorgt hat. Diesen Fehler wird das Unternehmen vermutlich nicht noch einmal machen.

LG-G6-Leak-ukg_titel

LG G5 bei Amazon kaufen*

Möglich wären auch verschiedene Versionen des LG G6, wie es schon beim LG G4 der Fall war. Damals konnte man zwischen einer Rückseite aus Kunststoff und Leder wählen. Gut möglich also, dass LG dieses Mal den Kunden die Wahl zwischen Metall oder Glas lässt. Abnehmen lässt sich die Rückseite wohl nicht. Ob das Smartphone dann aber noch wasserdicht ist, müssen wir abwarten.

Bilderstrecke starten(7 Bilder)
LG: Aufstieg und Fall der G-Smartphones

LG-G6-Leak-ukg_02

Die weiteren Fotos bestätigen nur die bisherigen Gerüchte. Der Rahmen um das Display des LG G6 fällt recht schmal aus. Das gilt besonders für die Seiten, doch auch die Ober- und Unterseite ist nicht zu groß. Die Kanten sind abgerundet, es gibt einen Rahmen aus Aluminium und On-Screen-Tasten. Insgesamt wirkt das Smartphone aus dieser Perspektive recht dick. Eventuell ein Hinweis darauf, dass der Akku eine anständige Größe besitzt. Bei einem nun 5,7 Zoll in der Diagonale messendem Panel sind 3.000 mAh oder weniger nicht mehr akzeptabel.

Zur weiteren Ausstattung des LG G6 würden natürlich der USB-Typ-C-Anschluss, ein Lautsprecher, ein Kopfhöreranschluss und die Dual-Kamera sowie der Fingerabdruckscanner gehören. Insgesamt also ein durchaus schickes Smartphone, welches auf die Modularität verzichtet und angeblich noch teurer werden soll.

via mydriverstheverge

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung