LG G6 soll teurer werden als der Vorgänger

Thomas Lumesberger

Aus südkoreanischen Quellen ist durchgedrungen, dass das kommende Flaggschiff LG G6 teurer sein soll als das LG G5. Die Gründe dafür sind unterschiedlicher Natur.

Die neuesten Gerüchte aus Südkorea sprechen davon, dass LG beim kommenden LG G6 einen Preis zwischen 870.000 und 890.000 Won aufrufen wird. Umgerechnet sind das zwischen 710 und 720 Euro. Das wäre ein Aufpreis von 10 bis 20 Euro im Vergleich zum Vorgänger-Gerät und das noch vor Steuern oder sonstigen Abgaben. Sollte LG tatsächlich den Preis erhöhen, werden hierzulande vermutlich rund 750 Euro für das LG G6 fällig - 50 Euro mehr als beim Vorgänger.

Teureres G6: Mögliche Gründe

Bilderstrecke starten(7 Bilder)
LG: Aufstieg und Fall der G-Smartphones

Die Quelle nennt aber nicht nur den voraussichtlichen Preis, sondern hat auch plausible Begründungen für den Anstieg parat. Den Angaben zufolge wird das kommende Flaggschiff mit einem festsitzenden Akku ausgestattet sein. Dies sei erforderlich, um die IP68-Zertifizierung zu ermöglichen, die angeblich angestrebt wird. Darüber hinaus soll es zwei verschiedene Varianten des LG G6 geben. Im heimischen Markt wird eine Variante mit einem MST-Chip ausgestattet sein, welcher bargeldlose Bezahlungen ermöglicht. In den restlichen Teilen der Welt soll dieser Chip einer Spule zum kabellosen Aufladen weichen.

LG G5 im Test: Mit Modulen gegen die Langeweile.

Großes Display und hochwertige Materialien

Zusätzlich zu den Spezifikationen und dem wasserdichten Gehäuse wird LG ein riesiges Display mit einer Diagonale von 5,7 Zoll verbauen. Dieses wird über ein Seitenverhältnis von 18:9 verfügen. Die Auflösung wird 2.880 x 1.440 (QHD+) betragen. Diese Informationen stammen von LG selbst und sind damit schon bestätigt.

Apropos Gehäuse: Ende Januar ist ein vermutlich echtes Pressebild des LG G6 aufgetaucht, auf dem bereits ein Teil der äußeren Hülle des Smartphones zu sehen ist. Um gegen Samsung, Apple und Co. bestehen zu können, setzen die Südkoreaner dieses Jahr offenbar auf Premium-Materialien. Folglich soll das Phablet vorne und hinten mit Glas-Oberflächen bestückt sein, während ein Metall-Rahmen das Gehäuse umgibt und zusammenhält. Auf dem Foto ist zudem zu sehen, dass man die Ränder zwischen Display und Gehäuse weiter minimieren möchte.

LG G5 bei Amazon kaufen*LG G5 mit Vertrag bei DeinHandy.de*

Die Wasserdichtigkeit, die unterschiedlichen Ausstattungen und die Wahl der Materialien könnten eine Preiserhöhung herbeiführen. Ob diese tatsächlich auch eintritt und ob sie dann auch gerechtfertigt ist, wird sich am 26. Februar zeigen. Im Rahmen des MWC 2017 soll das LG G6 nämlich vorgestellt werden.

Quelle: ET News 1, 2 via GSMArena

Hinweis: Das Artikelbild zeigt das LG G5.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung