LG G7: Smartphone-Entwicklung gestoppt, CEO fordert Neuanfang

Simon Stich

Bei LG brennt die Hütte: Das LG G7 soll eingestampft und komplett überarbeitet werden. Von einem zeitnahen Release ist also nicht mehr auszugehen. Das Flaggschiff soll „von Grund auf neu produziert werden“, heißt es. Unterdessen zeigen neue Bilder das LG G7 – wie es hätte werden können.

LG G7: Smartphone-Entwicklung gestoppt, CEO fordert Neuanfang
Bildquelle: GIGA.

LG G7: CEO fordert Einstellung der Entwicklung

Die südkoreanische Zeitung The Korea Herald berichtet derzeit exklusiv, dass sich Jo Seong-jin, Chef von LG Electronics, persönlich in die Entwicklung des LG G7 eingeschaltet hat. Dem Bericht zufolge soll die Entwicklung des neuen Flaggschiffs sofort eingestellt werden. Der CEO des Unternehmens fordert nicht weniger als einen vollständigen Neuanfang. Entsprechend müsse das LG G7 komplett neu überdacht werden – kein Stein soll auf dem anderen bleiben. Die erwartete Veröffentlichung im Februar 2018 ist somit nicht mehr zu halten.

Unterdessen ist ein neues Bild aufgetaucht, welches das LG G7 zeigen soll. Zu sehen ist ein vollflächiges Display im 18-zu-9-Format. Oben links sind zwei Frontkameras verbaut. Da das LG G7 in dieser Form wohl nicht auf den Markt kommen wird, ist das Bild jetzt wohl nur noch für digitale Museen interessant:

Schon auf der CES 2018, die vergangene Woche in den Vereinigten Staaten stattfand, kündigte LG an, sich künftig nicht mehr an den alten Release-Zyklus halten wolle. LG-Electronics-Chef Jo Seong-jin: „Wir werden neue Smartphones vorstellen, wenn sie gebraucht werden. Aber wir werden keines auf den Markt bringen, nur weil ein Konkurrent das tut“. LGs Mobilfunksparte steht unter starkem finanziellen Druck. Es wird das elfte Quartal hintereinander erwartet, in dem die Sparte rote Zahlen schreibt. In anderen Konzernbereichen sehen die Ergebnisse wesentlich besser aus.

Bilderstrecke: Das wünschen wir uns vom Nachfolger des LG G6.

Bilderstrecke starten
6 Bilder
LG G7: 6 Wünsche an die neue Flaggschiff-Hoffnung.

LG G7: Zu spät für das Samsung Galaxy S9

Nachdem sich Gerüchte über den Einsatz eines älteren Prozessors als falsch herausgestellt hatten, wurde das LG G7 wieder in die Nähe des kommenden Galaxy S9 von Samsung gerückt. Auch wenn das neue Flaggschiff von LG in Sachen Hardware mithalten kann, wird ein späterer Release dem Konzern womöglich zum Verhängnis. LG ist zum Erfolg verdammt, um nicht in der Bedeutungslosigkeit zu verschwinden. Die neue Hiobsbotschaft kommt da natürlich zur falschen Zeit. Die Konkurrenz wird es freuen, dass LG mit dem G7 nicht unmittelbar angreifen wird. Der Neuanfang wird Zeit kosten und eine Veröffentlichung nicht vor April 2018 ermöglichen – länger könnte es natürlich auch dauern.

Trostpflaser für LG-Fans: Der Vorgänger G6 ist heute wesentlich günstiger zu haben als noch bei der Vorstellung:

Quelle: The Korea Herald via Android Authority, TigerMobiles via GizChina
Hinweis: Das Bild oben zeigt das LG G6

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung