Per Update: LG G6 erhält 3D-Gesichtserkennung – müssen deutsche Nutzer wieder verzichten?

Kaan Gürayer 5

LG zieht nach: Im Juni soll das neue LG G6 ein Softwareupdate mit einer 3D-Gesichtserkennung erhalten. Bereits das Galaxy S8 von Samsung ermöglicht das Entsperren mittels Gesichtsscanner. Ob LG das Feature aber auch nach Deutschland bringt, ist fraglich.

Wie The Investor berichtet, soll LG dazu eine Partnerschaft mit Oez eingegangen sein – einem Unternehmen, das mit „OezFR“ eine gleichnamige 3D-Gesichtserkennung entwickelt hat. Nach einer Reihe von Tests soll die Software Berichten zufolge bereits im Juni auf dem LG G6 Einzug halten.

Angeblich soll sich der Technik-Gigant für OezFR entschieden haben, weil die Software auch auf anderen Geräten des Konzerns wie dem LG G5 und dem LG V20 leicht zu implementieren sei. Zusätzlich konnte die Lösung durch ihr besonders effizientes Speichermanagement punkten, da OezFR dem Vernehmen lediglich zwischen 3,5 MB und 5 MB an Speicher veranschlagt und darüber hinaus auch besonders sicher gegen Hacker-Angriffe sei.

Bilderstrecke starten(7 Bilder)
LG: Aufstieg und Fall der G-Smartphones

Spekuliert wird, dass LG die 3D-Gesichtserkennung auch als Authentifizierungsmethode für das eigene drahtlose Bezahlsystem LG Pay nutzen könnte, das in Südkorea offenbar bald an den Start gehen soll. Finanzielle Transaktionen sind traditionell ein sensibles Thema. Sollte LG Pay tatsächlich OezFR nutzen, dürfte LG großes Vertrauen in die Sicherheit der Methode setzen.

LG G6 im MWC-Hands-On.

LG G6: Kommt die 3D-Gesichtserkennung nach Deutschland?

Der kolportierte Einsatzzweck im Finanzsektor lässt natürlich die Frage aufkommen, ob das Softwareupdate mit der 3D-Gesichtserkennung auch auf deutsche Modelle des LG G6 ausgerollt wird. Bisher hatte LG bekanntermaßen keine Probleme damit, Funktionen vom Verkaufsmarkt abhängig zu machen. In US-amerikanischen Modellen gibt es etwa Wireless Charging, dafür haben Besitzer des LG G6 in Südkorea ein HiFi-DAC in ihrem Smartphone. Und in Europa? Wir schauen in die Röhre und müssen gleich auf beide Features verzichten.

Ob also auch hiesige LG G6 die 3D-Gesichtserkennung erhalten werden, wird sich wohl frühestens im Juni herausstellen.

Quelle: The Investor 

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung