LG G6: Apps auf 18:9-Display anpassen – so gehts

Robert Schanze

Wenn ihr klassische Apps auf dem LG G6 mit 18:9-Display (2:1) startet, zeigen diese an den Rändern schwarze Balken an, da sie für das 16:9-Format entwickelt wurden. Wir zeigen euch, wie ihr die Darstellung auf das länger gestreckte Format anpassen könnt.

LG G6: Apps auf 18:9-Display anpassen und schwarze Balken entfernen

Sichert vorher Änderungen in euer App beziehungsweise speichert eure Arbeiten oder Spiele ab, bevor ihr die Änderung durchführt:

  1.  Öffnet auf dem LG G6 die Einstellungen.
  2. Wechselt in den Menüpunkt Anzeige und tippt auf die App-Skalierung.
  3. Ihr seht eine App-Liste mit der Information, in welchem Format sie läuft.
  4. Tippt auf die App, deren Darstellung ihr an das 18:9-Format anpassen wollt.
  5. Ihr könnt nun auswählen zwischen Vollbild (18:9), Standard (16.7:9) und Kompatibilität (16:9).

Probiert die ersten beiden Modi aus und startet danach jeweils die App neu. Unter Umständen ist auch ein Handy-Neustart nötig, bis die Änderungen übernommen werden. Falls die Inhalte auf dem Display durch die Änderung unnatürlich gestreckt aussehen sollte, könnt ihr auf die Einstellung Kompatibilität (16:9) wechseln.

Info: LG nennt das Display des G6 18:9-Format, was aber eigentlich ein 2:1-Format ist.

Es ist nur eine Frage der Zeit, bis die Hersteller ihre Apps durch Updates auch nach und nach an das 2:1-Format anpassen, da vor allem auch Samsung mit dem Galaxy S8 auf das gestrecktere Display-Verhältnis gewechselt ist.

Bilderstrecke starten
8 Bilder
Angriff auf Galaxy S9: So schön wird das LG G7 wirklich.

Darum nutzt LG & Samsung das 18:9-Format

Während LG das 18:9-Format nutzt, ist es bei Samsung das 18,5:9-Format. Es scheint sich ein Trend abzuzeichnen, aber warum nutzen einige Smartphone-Hersteller das Format?

  • Wenn man das Display weiter im 16:9-Format vergrößern würde, lässt es sich kaum mehr vernünftig in der Hand halten.
  • Auch die Einhand-Bedienung fällt dann ohne Hilfs-Funktionen schwer.
  • Das 2:1-Format ist „länger“. Dadurch werden mehr Informationen auf dem Bildschirm in der Höhe angezeigt, ohne dass die Handlichkeit des Smartphones stark leidet.

Welches ist das beste Smartphone des MWC 2017?

Den diesjährigen MWC in Barcelona haben diverse Hersteller zur Präsentation neuer Smartphones genutzt. Welches Gerät gefällt euch am besten?

Zu den Kommentaren

Kommentare zu diesem Artikel

Neue Artikel von GIGA ANDROID

  • Google-Einstellungen: Standortverlauf deaktivieren – so geht’s

    Google-Einstellungen: Standortverlauf deaktivieren – so geht’s

    Üblicherweise zeichnet Google in Android den Standortverlauf auf und nutzt ihn für verschiedene Personalisierungen. Das kann praktisch sein, aber wenn ihr zum Beispiel Google Now gar nicht nutzt, solltet ihr den Google-Standortverlauf deaktivieren. GIGA zeigt euch, wie ihr ihn abschalten könnt.
    Marco Kratzenberg
  • Das können andere Messenger besser als WhatsApp

    Das können andere Messenger besser als WhatsApp

    Zwar ist WhatsApp der meistgenutzte Messenger der Welt, aber das bedeutet nicht, dass er auch der beste ist. In vielen Belangen ist die Konkurrenz dem Facebook-Monopolisten voraus. Das betrifft nicht nur die Sicherheit, sondern auch nützliche Features. GIGA zeigt euch, was ihr woanders kriegt und bei WhatsApp vermisst.
    Marco Kratzenberg
* Werbung