LG beteuert: Wir haben das iPhone X nicht kopiert

Kaan Gürayer 13

Streng genommen war zwar das Essential Phone das erste Smartphone mit „Notch“, populär gemacht hat die Einkerbung aber zweifellos das iPhone X. Auch das LG G7 ThinQ besitzt eine Displaylücke. Trotzdem möchte LG das Feature nicht bei Apple geklaut haben – im Gegenteil. 

LG beteuert: Wir haben das iPhone X nicht kopiert
Bildquelle: LG Mobile.

Die einen lieben ihn, die anderen hassen ihn: Der sogenannte „Notch“, die Einkerbung im Display, ist das wohl polarisierendste Designmerkmal aktueller Smartphones. Nachdem sich das iPhone X zunächst Spott für die Lücke anhören musste, sind unzählige Android-Hersteller auf den Zug aufgesprungen und haben ebenfalls einen Notch in ihren Smartphones verbaut – zuletzt auch LG im neuen G7 ThinQ.

Den Vorwurf, das iPhone X kopiert zu haben, weist der Hersteller aber zurück. „Wir hatten das Notch-Design vor Apple in Planung“, erklärte LG-Mobile-Chef Hwang Jeong-hwan bei einem Event in Südkorea. Zudem, so Hwang Jeong-hwan weiter, bezeichne LG das Feature lieber als Zweit-Display.

Tatsächlich bietet LG im G7 ThinQ diverse Möglichkeiten, den Notch zu personalisieren – und anderem mit verschiedenen Farben rund um die Einkerbung. Weshalb LG aber glaubt, eine Displaylücke als Zweit-Display bezeichnen zu müssen, weiß wohl nur der südkoreanische Hersteller selbst.

LG: G-Serie mit LC-Display, V-Serie mit OLED-Bildschirmen

In der weiteren Fragerunde erklärte der LG-Mobile-Chef auch, weshalb das LG G7 ThinQ ein LC-Display besitzt. Hwang Jeong-hwan zufolge verfolgt LG eine zweigleisige Strategie: LC-Displays für die G-Serie, während die V-Serie mit OLED-Bildschirmen ausgestattet wird. Vergangene Woche erklärte LG bereits die unterschiedlichen Herangehensweisen bei beiden Modellreihen und verriet, weshalb LG-Fans faltbare Displays zuerst bei der V-Serie erwarten sollten.

Was das LG G7 ThinQ alles kann, seht ihr unten im Video. 

LG G7 vorgestellt: Flaggschiff-Smartphone mit Mega-Sound.

LG G7 ThinQ: Bessere Verkaufszahlen als beim Vorgänger erwartet

Auf die erhofften Verkaufszahlen des LG G7 ThinQ angesprochen, gab sich der LG-Mobile-Chef zugeknöpft und vermied konkrete Aussagen. Allerdings erwarte man „bessere Ergebnisse als beim G6“. Zu guter Letzt wurde noch ein Versprechen abgegeben: Mithilfe eines zukünftigen Softwareupdates soll das LG G7 ThinQ ebenfalls animierte Emoji wie im iPhone X erhalten.

Quelle: The Investor, via Android Police 

Weitere Themen

* gesponsorter Link