LG G7 ThinQ macht es besser als Apple: Notch lässt sich anpassen

Simon Stich

In wenigen Tagen wird LG das neue G7 ThinQ vorstellen. Wie sich jetzt herausstellt, kann die Kerbe am oberen Bildschirmrand individuell gestaltet werden – das bietet selbst das iPhone X nicht.

LG G7 ThinQ macht es besser als Apple: Notch lässt sich anpassen
Bildquelle: @evleaks.

LG G7 ThinQ: Individueller Notch

Lange dauert es nicht mehr, da präsentiert LG mit dem G7 ThinQ ein brandneues Smartphone. Am 2. Mai soll das Gerät offiziell vorgestellt werden. Wie es aussehen wird, wissen wir schon seit ein paar Tagen. Jetzt gibt es neue Informationen zum Notch, also der Aussparung des Displays am oberen Rand des Screens, den wir schon vom iPhone X und dem Huawei P20 (Pro) kennen. Anders als bei der Konkurrenz bietet LG eine Vielzahl an Möglichkeiten, um den Notch an die eigenen Bedürfnisse anzupassen. Wer möchte, kann die Standradeinstellung nutzen, dann wird der Notch ganz ähnlich wie bei Apple angezeigt. Aber es geht noch mehr.

Bei Weibo ist ein Foto aufgetaucht, das die Optionen zum Second Screen zeigt. Demnach haben wir die Wahl, ob wir links und rechts neben dem Notch einen schwarzen Balken anzeigen möchten. So geht zwar etwas Displayfläche verloren, doch der Notch wirkt dann nicht mehr so prominent. Ganz ähnlich wird es übrigens beim OnePlus 6 ablaufen, auch hier können wir den Notch etwas verschwinden lassen. Darüber hinaus lassen sich in den Einstellungen des LG G7 ThinQ auch abgerundete Ecken einstellen. Bei einem rein schwarzen Balken muss es allem Anschein nach auch nicht bleiben – im Foto sind deutlich auch andere Farboptionen zu erkennen. Selbst eine bunte Variante wird es demnach geben.

Die Kerbe am oberen Bildschirmrand lässt sich auch beim LG G7 ThinQ nicht wegdiskutieren, aber immerhin gibt uns der Konzern die Möglichkeit, den Notch so gut es geht zu verstecken – wenn wir denn wollen. Andere Hersteller dürfen sich hier ruhig ein Beispiel dran nehmen. Wenn schon ein Notch, dann bitte möglichst anpassbar.

LG G7 ThinQ: Display extrem hell

Auch abseits des Notch hat sich LG beim G7 ThinQ viele Gedanken um das Display gemacht. Es verfügt über eine Diagonale von 6,1 Zoll und löst in 3.120 x 1.440 Bildpunkten auf. Wie wir bereits gestern berichteten, wird das FullVision-Display extrem hell: 1.000 Nits stehen auf dem Datenblatt, genau wie beim Galaxy S9 von Samsung.

Bilderstrecke starten
9 Bilder
Inspiriert vom Galaxy S9: Diese Features bekommt das LG G7 ebenfalls.

Was uns beim LG G7 ThinQ sonst noch erwartet, erfahren wir dann in wenigen Tagen bei der offiziellen Vorstellung. Was wünscht ihr euch für das neue LG-Flagschiff? Habt ihr euch mit dem Notch mittlerweile abgefunden? Schreibt eure Meinung dazu in die Kommentare.

Quelle: Weibo, Slashleaks via Phone Arena

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

Weitere Themen

* Werbung