Unerwartete Wendung: LG G7 fährt zweigleisig gegen das Galaxy S9

Peter Hryciuk 4

LG Mobile möchte mit dem LG G7 insbesondere das Galaxy S9 von Samsung ins Visier nehmen und hat sich dafür laut neuesten Informationen für einen interessanten Plan entschieden – der aber auch nach hinten losgehen kann.

Unerwartete Wendung: LG G7 fährt zweigleisig gegen das Galaxy S9

LG G7 erscheint in zwei Display-Varianten

Die Gerüchteküche um das LG G7 brodelt, die Marschrichtung ist dabei aber nicht ganz klar. In den letzten Wochen hat sich viel um die Wahl des Displays für das Smartphone gedreht – und jetzt kommt doch alles anders. LG Mobile wird sich demnach nicht für ein LC-oder OLED-Display entscheiden, sondern beide Bildschirmtechnologien in zwei Modellen verbauen. Einmal soll das LG G7 nämlich mit dem ominösen MLCD+-Panel erscheinen. Dieses Display soll im Gegensatz zu einem normalen LCD nicht nur eine viel höhere Helligkeit von bis zu 800 Nits erreichen, sondern auch bis zu 30 Prozent weniger Energie verbrauchen. Damit hätte LG auf einen Schlag zwei Probleme des Vorgängers gelöst. Denn das Display des LG G6 hat sich im Test nicht wirklich als gut und hell erwiesen. Doch LG Mobile plant noch mehr.

Um sich besser gegen das Samsung Galaxy S9 aufstellen zu können, das bekannterweise mit einem Super-AMOLED-Display ausgestattet ist, soll noch eine zweite Variante mit OLED-Panel erscheinen. LG entwickelt schon seit Jahren eigene OLED-Panels und ist auf dem Gebiet ähnlich erfahren wie Samsung. Ein OLED-Panel könnte besonders bei dem Einsatz eines Notch, der als Kerbe im Display beim LG G7 zum Einsatz kommen soll, besser passen. Immerhin kann bei einem OLED-Display jeder Pixel einzeln angesteuert und so ausgeschaltet werden. Genau das soll, je nach Wunsch des Kunden, zur Abschaltung des Notch beim LG G7 möglich sein. Beim Modell mit LCD würde die Hintergrundbeleuchtung den Bereich weiter ausleuchten und so nicht „unsichtbar“ machen.

Bilderstrecke starten
8 Bilder
Angriff auf Galaxy S9: So schön wird das LG G7 wirklich.

Wer bekommt das bessere LG G7?

Nun könnte diese Taktik für LG Mobile auch ganz schnell nach hinten losgehen. Schon beim LG G6 hat das Unternehmen die deutsche Version des Smartphones am schlechtesten ausgestattet – angeblich weil man bestimmte Funktionen nicht benötigt. So könnte es dann auch beim LG G7 sein. Einige Länder könnten das bessere LG G7 mit OLED-Display erhalten, während andere Länder mit der LCD-Version vorlieb nehmen müssen. Weitere technische Unterschiede, bis auf das verbaute Display, soll es nämlich nicht geben. Welche Version würdet ihr bevorzugen?

Quelle: etnews via gizmochina

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

Weitere Themen

* Werbung