LG G8 ThinQ: Preis, Release, technische Daten, Video und Bilder

Peter Hryciuk

Das LG G8 ThinQ wurde im Rahmen des MWC 2019 vorgestellt. Es handelt sich dabei um ein High-End-Smartphone, das durch eine Z-Kamera an der Front komplett neue Möglichkeiten der Bedienung bietet. Wir haben alle Details zum Herausforderer des Galaxy S10 zusammengefasst.

LG G8 ThinQ im Hands-On: Smartphone mit einzigartigen Eigenschaften.

LG G8 ThinQ: Altes Design verfeinert

Auf den ersten Blick sieht das LG G8 ThinQ wie das LG G7 ThinQ aus. Das südkoreanische Unternehmen hat das Design des Smartphones aber an einigen Stellen optimiert. Die Ausrichtung der Triple-Kamera auf der Rückseite ist nun vertikal. Es gibt zudem keinen Kamera-Buckel mehr. Beide Sensoren schließen plan unter dem Glas ab. Der Fingerabdrucksensor bleibt auf der Rückseite und wird nicht wie bei der Konkurrenz ins Display integriert.

An der Front des LG G8 ThinQ ist ein 6,1 Zoll in der Diagonale messendes OLED-FullVision-Display verbaut, das ein Seitenverhältnis von 19,5:9 besitzt und mit 3.120 x 1.440 Pixel auflöst. Es handelt sich um einen flachen Bildschirm, der mit einem Notch (Displaykerbe) ausgestattet ist.

LG G8 ThinQ nutzt Display als Lautsprechermembran

Das große Display dient aber nicht nur zur Darstellung von Inhalten, sondern sorgt auch dafür, dass der Klang des BoomBox-Lautsprechers direkt an den Nutzer ausgegeben wird. LG verbaut deswegen ein „Crystal Sound OLED“-Panel, das als Lautsprechermembran dient. Dadurch wird ein Lautsprecher an der Front überflüssig.

LG G8 ThinQ verzichtet auf Hörmuschel

Diese Technologie macht es auch möglich, dass das LG G8 ThinQ komplett auf eine Hörmuschel verzichtet. Der Klang beim Telefonieren wird über Vibrationen übertragen. Bei lauten Umgebungsgeräuschen könnte man sich das Smartphone ans Gesicht pressen und würde den Anrufer über den Knochenschall trotzdem verstehen. Kennt man auch als „Bone Conduction“-Kopfhörer.

LG G8 ThinQ mit Z-Kamera an der Front

Im Notch sitzt beim LG G8 ThinQ eine zusätzliche Z-Kamera. Es handelt sich um einen „Time-of-Flight“-Sensor, der das Gesicht in 3D erkennen und das Smartphone so sicher entsperren kann. Die Z-Kamera kann aber noch mehr:

  • Hand ID: Eine bisher einzigartige Venenerkennungs-Technologie, die die Handfläche analysiert. Dabei muss die Handfläche vor das Smartphone gehalten werden. Der Nutzer wird anhand der Form, Dicke und anderer individueller Merkmale der Handvenen identifiziert. Das soll sogar sicherer sein als ein Fingerabdrucksensor.
  • Air Motion: Das Smartphone besitzt durch die Z-Kamera zudem eine Gestenerkennung. Hält man die Hand vor das Smartphone, wird die Hand erkannt und man kann beispielsweise eine App starten, die Lautstärke verändern, Anrufe entgegennehmen oder ablehnen und Screenshots machen.
  • Hintergrundunschärfe: Bei Selfies kann die Hintergrundunschärfe durch die Z-Kamera in bis zu 256 Stufen eingestellt werden. Dadurch soll die Unschärfe des Hintergrunds viel präziser und genauer arbeiten.

Im nachfolgenden Video werden die Funktionen demonstriert:

LG G8 ThinQ: Das unberührbare Smartphone.

LG G8 ThinQ: Technisch auf dem neuesten Stand

Bei der technischen Ausstattung muss sich das LG G8 ThinQ nicht verstecken. Angetrieben wird das Smartphone vom Snapdragon 855, dem 6 GB RAM und 128 GB interner Speicher zur Verfügung stehen. Letzterer kann per microSD-Karte um bis zu 2 TB erweitert werden. Der Akku besitzt eine Kapazität von 3.500 mAh. Als Betriebssystem kommt Android 9 Pie zum Einsatz. Alle weiteren Details könnt ihr der nachfolgenden Tabelle entnehmen:

Display 6,1 Zoll, OLED-FullVision-Panel mit 3.120 x 1.440 Pixel im 19.5:9-Format
Prozessor Snapdragon 855
Arbeitsspeicher 6 GB
Datenspeicher 128 GB (erweiterbar)
Hauptkamera
  • Hauptsensor: 12 MP mit f/1.5-Blende
  • Zweitsensor: 16 MP (Weitwinkel) mit f/1.9-Blende
  • Drittsensor: 12 MP (Teleobjektiv) mit f/2.4-Blende
Frontkamera 8 MP mit f/1.7-Blende + Z-Kamera
Akku 3.500 mAh
Konnektivität LTE, WLAN 802.11ac, Bluetooth 5, USB-Typ-C (3.1), NFC
Abmessung 151,9 x 71,8 x 8,4 mm
Gewicht 167 Gramm
Betriebssystem Android 9 Pie
Farben Carmine Red, New Aurora Black, New Moroccan Blue
Besonderheiten Dual-Kamera, Fingerabdrucksensor auf der Rückseite, Z-Kamera (ToF-Sensor), Gestensteuerung, Venenerkennung, BoomBox-Lautsprecher

LG G8s ThinQ: Zweite Ausführung mit geringerer Auflösung

Neben dem normalen LG G8 ThinQ wurde auch das LG G8s ThinQ angekündigt. Im Vergleich zum LG G8 besitzt das S-Modell eine etwas geringere Displayauflösung von 2.248 x 1.080 Pixel. Alle anderen Eigenschaften sind gleich.

LG G8 ThinQ: Preis und Verfügbarkeit

LG Mobile hat weder einen Preis noch eine Verfügbarkeit genannt.

Zu den Kommentaren

Kommentare

Alle Artikel zu LG G8 ThinQ

* Werbung