LG Optimus G Pro: Das erste Smartphone mit Qualcomms Snapdragon 600

Michael Maier 8

Das LG Optimus G Pro wurde mittlerweile offiziell angekündigt worden. Eine kleine Änderung gibt es im Gegensatz zu den bisherigen Informationen vor allem im Bereich des Prozessors, denn anstatt des bisher angekündigten S4 Prozessor aus dem Hause Qualcomm wird das 5,5-Zoll Smartphone, nun mit dem besseren Nachfolger Snapdragon 600 ausgestattet.

Der bessere Prozessor

Der Snapdragon 600, der neueste Quad-Core Prozessor für Mobilfunkgeräte von Qualcomm, wurde erst vor Kurzem in las Vegas auf der CES vorgestellt, nun wird die Hardware statt des wie bisher angekündigten Snapdragon S4 eingesetzt. Diese Entscheidung solltze sich vor allem auf die Leistung des LG Optimus G Pro auswirken, denn wie Qualcomm bereits auf der CES 2013 mitgeteilt hat, soll der Snapdragon 600 eine Leistungssteigerung von 40% liefern. Damit wäre das LG Optimus G Pro das erste Smartphone, das mit diesem neuen Prozessor ausgestattet ist.

Die technischen Daten des LG Optimus G Pro, die sich jetzt bestätigt haben, klingen sehr vielversprechend:

Technische Daten des LG Optimus G Pro:

  • Display: 5,5-Zoll mit einer Auflösung von 1920 x 1080 Pixel
  • Prozessor: 1,7 GHz Quad-Core ( Snapdragon 600Pro)
  • Arbeitsspeicher: 2 Gigabyte RAM
  • Interner Speicher: 32 Gigabyte Speicher
  • Netz: 3G/4G (LTE)
  • Akku: 3.140 mAh
  • Betriebssystem: Android 4.1/Jelly Bean
  • Hauptkamera; 13 MP
  • Frontkamera: 2,4 MP
  • Gewicht: 160 Gramm
Angelündigt wurde das neue LG-Flaggschiff nun für Japan und Nordamerika, wo das Smartphone ab April 2013 in Schwarz und Weiß zu haben sein wird. Bisher gibt es noch keinerlei Informationen darüber, ob es das LG Optimus G Pro auch zu uns schaffen wird, aber ich denke davon können wir ausgehen. Die Frage ist nur, wann das LG Optimus G Pro auf dem europäischen Markt erscheinen wird. Beim LG Optimus G hat es zumindest recht lange gedauert, erst jetzt wird das Smartphone, das als Grundlage für das Nexus 4 dient, auch weltweit verkauft.
LG-Optimus-G-Pro

LG Optimus Pro im Hands-On

Softwareseitig bietet das Android-System des LG Optmimus Pro „Slide Applications“. Das sind kleine Anwendungen, die eine Ebene über dem Homescreen und anderen Apps liegen. So kann beispielsweise der Taschenrechner verfügbar bleiben, auch wenn eine Internetseite geöffnet wird.

Eine weitere Neuerung ist die Möglichkeit, mit der Kamera zeitgleich Videos von Front- und Rückkamera zu drehen. Das Video der Frontkamera wird dann als Ausschnitt in das Video der Rückkamera eingebettet, sodass eine gemeinsame Videodatei entsteht.

Quellen: Engadget via Tabtech, Androidnext

Zu den Kommentaren

Kommentare

Weitere Themen

Alle Artikel zu LG Optimus G Pro

  • LG Optimus G Pro: Ende Juli für 599 Euro in Deutschland erhältlich

    LG Optimus G Pro: Ende Juli für 599 Euro in Deutschland erhältlich

    Das überaus erfolgreiche LG Optimus G Pro soll nach Europa kommen, so viel ist bereits bekannt. LG war in der Vergangenheit allerdings nicht gerade schnell darin, die aktuellen Flaggschiffe auch außerhalb Asiens verfügbar zu machen, daher war die Hoffnung beim Optimus G Pro auch eher verhalten. Nun wurde bekannt gegeben, dass das Phablet dann doch ab Ende Juli auch in Deutschland für einen UVP von 599 Euro erhältlich...
    Daniel Kuhn 16
  • LG Optimus G Pro: Flaggschiff kommt nach Europa

    LG Optimus G Pro: Flaggschiff kommt nach Europa

    Mit dem Optimus G Pro konnte LG auf dem südkoreanischen Heimatmarkt beachtliche Erfolge verbuchen, weshalb man den Verkauf nun auf weitere Märkte ausdehnen möchte: Ab dem dritten Quartal soll das Snapdragon 600-Flaggschiff auch in Europa verfügbar sein, unter anderem in Deutschland.
    Lukas Funk 5
  • LG Optimus G Pro: Hands-On mit dem Flaggschiff-Upgrade [MWC 2013]

    LG Optimus G Pro: Hands-On mit dem Flaggschiff-Upgrade [MWC 2013]

    Kurz vor der IFA 2012 hatte LG mit dem Optimus G, einem Flaggschiff-Smartphone, das den Mitbewerbern stark überlegen war, für viel Wirbel gesorgt. Die Konkurrenz hat allerdings schnell aufgeholt und aus diesem Grund wurde jetzt, nur ein halbes Jahr später, mit dem LG Optimus G Pro bereits eine überarbeitete Version vorgestellt, die sich Amir auf dem MWC näher angesehen hat.
    Daniel Kuhn 5
  • LG Optimus G Pro: „VR Panorama“ ersetzt Photosphere-Funktion

    LG Optimus G Pro: „VR Panorama“ ersetzt Photosphere-Funktion

    Android 4.2 hat vor allem durch die Photosphere-Kamera-Software von sich Reden gemacht, denn die damit erstellten fast-3D-Panoramen wissen häufig zu beeindrucken. Nachdem bisher nur Besitzer von Nexus-Geräten ihre Umwelt in Kugelform festhalten konnten, zeigt nun LG als erster Hersteller eine eigene Variante dieser Funktion unter dem Namen VR Panorama auf dem LG Optimus G Pro.
    Daniel Kuhn 1
  • MWC 2013: LG Optimus G Pro im Hands On

    MWC 2013: LG Optimus G Pro im Hands On

    Vor rund einer Woche hat LG offiziell das Optimus G Pro vorgestellt. Im Rahmen des MWC hatten wir nun die Möglichkeit, uns einen ersten Eindruck von dem Full HD-Smartlet zu machen und das Ganze auf Video festzuhalten.
    Kamal Nicholas
  • LG Optimus G Pro: Qualcomm Snapdragon 600 wird im Phablet verbaut

    LG Optimus G Pro: Qualcomm Snapdragon 600 wird im Phablet verbaut

    Über das 5,5 Zoll große Optimus G Pro aus dem Hause LG hatten wir bereits berichtet, letzter Wissenstand war allerdings, dass das 1080p-Gerät mit einem Snapdragon S4 Pro-Chipsatz ausgerüstet sein soll. LG hat die finalen Spezifikationen des Smartphones nun im Rahmen eine Pressemitteilung publik gemacht — und siehe da: Das Optimus G Pro wird das erste Gerät mit Qualcomms brandneuem Snapdragon 600 werden.
    Amir Tamannai 9
  • LG Optimus G Pro: Variante mit 5,5 Zoll-Display im Anmarsch

    LG Optimus G Pro: Variante mit 5,5 Zoll-Display im Anmarsch

    Vor wenigen Wochen hat LG in Japan den Nachfolger, oder zumindest die überarbeitete Version des LG Optimus G Pro vorgestellt. Nun ist bekannt geworden, dass diese Variante dem japanischen Markt vorbehalten bleiben wird, der Rest der Welt dafür in den Genuss einer 5,5 Zoll-Version kommen wird.
    Daniel Kuhn 13
* Werbung