Ein altes und sehr leidiges Thema in Android-Kreisen sind verschlüsselte Bootloader. Einige Hersteller hatten sich in der Vergangenheit dafür entschieden und dafür viel Kritik aus der Community geerntet. Inzwischen haben eigentlich alle Hersteller verstanden, dass ein abgeriegeltes Telefon nicht erwünscht ist, aber da gibt es ja noch die Mobilfunkanbieter – bei denen können sich amerikanische Besitzer eines LG Optimus G nun für einen doch wieder verschlüsselten Bootloader bedanken.

Wer viel Geld für ein Smartphone ausgibt, möchte es letztendlich auch komplett besitzen und damit machen können, was sie oder er will. Dazu gehört auch die Möglichkeit, die Firmware auf dem Gerät durch Custom ROMs und Ähnliches zu modifizieren. Dazu muss der Bootloader des Gerätes allerdings offen sein. Dies ist er im Auslieferungszustand zwar nie, damit der Kunde das Gerät nicht aus Versehen beschädigen kann, allerdings lässt er sich im Normalfall ohne große Probleme öffnen. In manchen Fällen entscheiden sich die Hersteller jedoch dafür, den Bootloader mit einer Verschlüsselung abzusichern. Dieses Vorgehen hat bereits HTC und Motorola einigen Ärger Seitens der Nutzer eingebracht und zu einem (langsamen) Umdenken geführt.

Bei den amerikanischen Varianten des LG Optimus G, die bei AT&T sowie Sprint erschienen sind, ist nun leider genau dieses Problem erneut aufgetaucht und wurde von LG inzwischen auch offiziell bestätigt. Eine genaue Erklärung, warum der Bootloader des neuen Flaggschiffes mit einer Verschlüsselung versehen wurde, gibt das Unternehmen zwar nicht ab, es fällt allerdings auch nicht sonderlich schwer, hier den Schuldigen ausfindig zu machen: Anders als hierzulande haben in den USA die Mobilfunkanbieter deutlich mehr Einfluss auf die Hersteller von Android-Geräten und so fordern diese gerne, dass Smartphones vor den Zugriffen durch den Nutzer eben durch Bootloader-Sperren geschützt werden.

So traurig dieses Vorgehen aus Sicht amerikanischer Nutzer auch ist, so unwahrscheinlich ist es, dass das LG Optimus G, wenn es nächstes Jahr auch hierzulande erscheinen wird, ebenfalls über einen verschlüsselten Bootloader verfügen wird – es besteht also vorerst kein Grund zur Panik.

Quelle: Android Central

Hat dir dieser Artikel gefallen? Schreib es uns in die Kommentare oder teile den Artikel. Wir freuen uns auf deine Meinung - und natürlich darfst du uns gerne auf Facebook oder Twitter folgen.