LG Optimus Vu 2: Spezifikationen des Phablet-Nachfolgers aufgetaucht

Daniel Kuhn

Dass LG mit dem Optimus Vu bereits auf dem Mobile World Congress im März einen Konkurrenten für das Samsung Galaxy Note vorgestellt hat, sollte inzwischen hinlänglich bekannt sein. Auch wenn dieses Gerät hierzulande noch gar nicht auf dem Markt ist, sind nun bereits die Spezifikationen des LG Optimus Vu II geleakt.

Bei einigen Android-Geräten erhält man den Eindruck, dass sich die Hersteller nicht besonders viel Mühe geben, diese klar von der Konkurrenz zu unterscheiden: LG betreibt dieses Spiel mit dem LG Optimus Vu II nun auf einem ganz neuen Niveau. Während wir hierzulande noch auf das erste Optimus Vu warten, das bereits über andere Spezifikationen verfügt als die amerikanische und asiatische Variante, hat LG schon den Nachfolger in der Pipeline – der sich in einigen Punkten gar nicht vom Vorgänger unterscheidet, in anderen verbessert wurde und gleichzeitig an anderer Stelle wiederum sogar ein bisschen verschlechtert hat. Doch der Reihe nach:

Gleich geblieben sind das 5 Zoll-Display mit 4:3 Bildverhältnis und der Auflösung von 1024 x 786 Pixeln, die 8 Megapixel-Kamera, Android 4.0 und der Stylus. Verbessert wurde beim Phablet der Arbeitsspeicher, der auf beachtliche 2 GB aufgestockt wurde. Der Akku wird dagegen lediglich um 70 mAh auf 2150 mAh vergrößert. Wie aber bereits angekündigt werden auch einige Dinge schlechter, zumindest im Vergleich zum hierzulande erhältlichen Vorgänger, denn das Optimus Vu 2 wird mit einem 1,5 GHz Dual Core-Snapdragon S4-Prozessor ausgestattet – der Vorgänger wird hierzulande mit einem Tegra 3-Quad Core-Chipsatz von Nvidia ausgeliefert.

Zugegeben, im Vergleich zur Vorgängervariante, die auf dem asiatischen und amerikanischen Markt mit einem Qualcomm Snapdragon S3-SoC erschienen ist, kann der Snapdragon S4 als deutliche Verbesserung gesehen werden – warum LG allerdings nicht, wie beim Optimus G, auf die Quad Core-Version des Prozessors setzt, entzieht sich leider unserer Kenntnis. Ebenfalls unklar ist das Veröffentlichungsdatum sowie der Preis und natürlich, ob es auch hierzulande erscheinen wird.

Was denkt ihr, hat das Gerät eine Daseinsberechtigung, oder hätte LG sich mehr Mühe mit Unterscheidungsmerkmalen geben sollen?

Quelle: IT Tong [via Phonearena]

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung