LG V10: High End-Smartphone mit Dual-Display kommt doch nach Europa [Update: Nicht in Deutschland]

Kaan Gürayer 13

Getreu dem Adenauer-Zitat „Was interessiert mich mein Geschwätz von gestern?“, legt LG eine Kehrtwende hin und bringt das LG V10 entgegen der ursprünglichen Planung nun doch nach Europa. Mit einem zweiten Hilfs-Display an der Front, das unabhängig vom Hauptbildschirm funktioniert und zusätzliche Informationen wie Termine oder eingehende Anrufe anzeigt, gehört das LG V10 zu den interessantesten Smartphones des Jahres. 

Update: Tja, wie gewonnen, so zerronnen: Das LG V10 kommt zwar nach Europa, aber nicht nach Deutschland. Das bestätigte die deutsche Pressestelle von LG unseren Kollegen von AreaMobile. Ob die Entscheidung final ist oder es sich der Hersteller nicht erneut anders überlegt, lässt sich derzeit nicht sagen. Auf jeden Fall dürften die Südkoreaner mit diesem Vorgehen viele ihrer deutschen Fans enttäuschen.

Manchmal lässt sich die Produktpolitik der großen Hersteller nur schwerlich nachvollziehen. Wieso ist ein Nexus 6P in Deutschland fast doppelt so teuer wie in den USA? Weshalb kommt das Galaxy Note 5 (zumindest vorerst) nicht auch hierzulande auf den Markt? In die Kategorie Kopfkratzen passte auch LGs Entscheidung, das Anfang des Monats vorgestellte V10 nicht nach Europa zu bringen. Im Gegensatz zu Google und Samsung allerdings weiß man bei LG offenbar, wann man einen Fehler begangen hat – und ist sich auch nicht zu schade, diesen im Anschluss zu korrigieren.

lg-v10-zweites-display

Das „Ultra-Smartphone“, wie LG das V10 hochtönend nennt, kommt entgegen der ursprünglichen Planung nun doch in den europäischen Handel. Das gab der Konzern heute im hauseigenen Unternehmensblog bekannt. Demnach wird das 5,7 Zoll-Smartphone noch diese Woche zunächst in den USA, China, und Hongkong veröffentlicht. Weitere Märkte in Nordamerika, Europa, dem mittleren Osten und den GUS-Staaten sollen folgen. Deutschland wird in dieser Auflistung zwar nicht konkret erwähnt, da die Bundesrepublik aber der mit Abstand größte Mobilfunkmarkt Europa ist, dürfte das LG V10 aller Wahrscheinlichkeit nach (und wenn sich LG kein Beispiel an Motorola nimmt) auch hierzulande auf den Markt kommen.

LG V10: Offizielles Produktvideo.

LG V10 mit Oberklasse-Technik

Technisch spielt das LG V10 in der absoluten Oberklasse mit. Das Haupt-Display misst etwa 5,7 Zoll in der Diagonale und löst mit scharfen 2.560 x 1.440 Pixeln, also in WQHD, auf. Das eingangs erwähnte Hilfs-Display ist 2,1 Zoll groß und besitzt eine Auflösung von 1.040 x 160 Bildpunkten. Dort lassen sich App-Shortcuts ablegen, eingehende Benachrichtigungen ansehen oder der Mediaplayer steuern.

Im Inneren kommt ein Snapdragon 808 Hexa Core-SoC zum Einsatz, das von 3 GB RAM flankiert wird. Mit 64 GB ist der interne Speicher üppig ausgerüstet und lässt sich darüber hinaus auch via microSD-Slot erweitern. Neben dem zweiten Display gehört die 16 MP-Kamera zu den Alleinstellungsmerkmalen des LG V10, die unter anderem einen manuellem Videomodus mitbringt und damit die freie Einstellung der Verschlusszeit, Bildfrequenz, ISO, Fokus und des Weißabgleichs erlaubt. Ein Fingerabdruckscanner, Android 5.1.1 Lollipop sowie ein 32-Bit Hi-Fi Digital-Analog-Umsetzer von ESS Technology, der für tollen Sound sorgen soll, sind ebenfalls an Bord.

lg-v10-rueckseite-cover

Noch kein Preis für das LG V10 bekannt

Der Preis für das LG V10, dessen widerstandsfähiger Dura Guard-Rahmen LG zufolge aus einem Material besteht, das auch für chirurgische Werkzeuge verwendet wird, ist noch nicht bekannt. Angesichts der technischen Ausstattung dürfte das Gerät aber wohl kein günstiges Vergnügen werden.

Quelle: LG-Pressemitteilung

LG G4 mit Vertrag bei deinHandy.de * LG G4 bei Amazon kaufen *

 

Hat dir dieser Artikel gefallen? Schreib es uns in die Kommentare oder teile den Artikel. Wir freuen uns auf deine Meinung - und natürlich darfst du uns gerne auf Facebook oder Twitter folgen.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung