LG V20 ohne Module, mit 4.000-mAh-Akku und abnehmbarer Rückseite erwartet

Thomas Lumesberger 3

Die Gerüchte zum LG V20 werden immer lauter und akkurater. Kein Wunder, denn am 6. September soll das neue Phablet bereits vorgestellt werden. Laut den neuesten Erkenntnissen wird es mit einem 4.000 mAh großen Akku daherkommen und könnte damit ein Laufzeit-Monster werden. Eine wichtige Eigenschaft des LG G5 fällt aber weg.

LG V20 ohne Module, mit 4.000-mAh-Akku und abnehmbarer Rückseite erwartet

Angesichts der morgigen Vorstellung ist das LG V20 eigentlich so gut wie draußen. Nahezu jeden Aspekt vom V10-Nachfolger kennen wir bereits und AndroidPure liefert via Screenshot von Weibo, dem chinesischen Pendant zu Twitter, erneut eine Bestätigung der bisher bekannten Spezifikationen.

LG V20: High-End-Phablet mit Riesenakku

Demnach soll sich das Phablet von LG folgendermaßen zusammensetzen: Den größten Teil der Front nimmt das Display mit einer Diagonale von 5,7 Zoll und Auflösung von 2.560 x 1.440 Pixeln ein. Selbstverständlich ist auch hier wieder der zweite Bildschirm für Benachrichtigungen und Bedienelemente mit von der Partie. Im Inneren wird ein Snapdargon-820-Prozessor arbeiten, der von einem 4 GB großen Arbeitsspeicher unterstützt wird. Die Kamera an der Rückseite wird diversen Gerüchten zufolge mit 21 MP auflösen, während die Selfie-Knipse ein Sensor mit 8 MP besitzt. Erfreulich groß soll die Kapazität des Akkus mit 4.000 mAh ausfallen – der Vorgänger kam noch mit 3.000 mAh.

LG V20 kommt mit wechselbarem Akku aber ohne Modularität

Eine überraschende Neuigkeit kommt von Cnet Korea. Laut einem Render-Bild, welches auf Basis neuer Informationen erstellt wurde, soll die Rückseite des LG V20 abnehmbar sei – zumindest so halb. Dem Bericht zufolge wird das Phablet mit einer Art Tür auf der Rückseite ausgestattet sein. Über einen Knopf an der Seite des Geräts kann eine Hälfte der Rückseite aufgeklappt beziehungsweise abgenommen werden, sodass Akku, der microSD- und SIM-Slot zum Vorschein kommen. Die Erweiterbarkeit mit Modulen, wie es beim Flaggschiff LG G5 noch möglich war, soll aber entfallen.

LG V20 cnet render

Sicher ist aber auf alle Fälle schon einmal, dass das Phablet das erste Smartphone mit Android 7.0 Nougat sein wird. Darüber hinaus hat LG bereits bestätigt, dass Bang & Olufsen für den Klang des Geräts mitverantwortlich ist und ein 32-bit-HiFi-Quad-DAC-Chip an Bord sein wird. Jener soll unter anderem eine Geräuschunterdrückung um bis zu 50 Prozent ermöglichen. Wie schon beim LG V10, ist der Marktstart für Deutschland vorerst nicht vorgesehen. Deswegen hat LG das Phablet auch nicht auf der IFA 2016 in Berlin enthüllt. Man kann aber davon ausgehen, dass es wie das V10 irgendwann den Weg nach Europa findet.

Quelle: Cnet KoreaAndroidPure via PhoneArena, AndroidAuthority

LG G5 bei Amazon kaufen * LG G5 mit Vertrag bei DeinHandy.de *

LG G5 im Test: Mit Modulen gegen die Langeweile.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung