LG V30: iPhone-X-Killer kommt später als gedacht – wird aber günstiger

Simon Stich 5

Das LG V30 wurde bereits auf der IFA 2017 vorgestellt. Nun gibt es endlich einen konkreten Termin zur Veröffentlichung in Deutschland – und auch der überraschende Preis steht fest.

LG V30: iPhone-X-Killer kommt später als gedacht – wird aber günstiger

Mit dem LG V30 hat der südkoreanische Konzern ein echtes Premium-Gerät aus dem Hut gezaubert. Insbesondere mit der Kamera und dem nahezu randlosen OLED-FullVision-Display möchte LG überzeugen. Auch ein HiFi-Quad-DAC ist mit von der Partie. Bis das Gerät in den Handel kommt müssen wir uns aber leider noch etwas gedulden. Immerhin hat der Preis kein iPhone-X-Niveau.

LG V30 im Hands-On.

LG V30 für 899 Euro ab November

Das LG V30 mit seinem 6-Zoll-Display kommt nach Deutschland mit einer unverbindlichen Preisempfehlung von 899 Euro. Anfang November soll es so weit sein und das Gerät hierzulande in den Handel kommen. Einen wirklich exakten Termin nennt LG aber nicht. In Südkorea ist das Topmodell bereits ab dem 21. September zu haben.

899 Euro sind viel Geld, aber im direkten Vergleich mit anderen Flaggschiffen der Konkurrenz von Samsung und Apple fast schon ein Schnäppchen. Das Samsung Galaxy Note 8 kommt für 999 Euro, während das iPhone X ganz im vierstelligen Bereich zu finden ist – 1.149 Euro um genau zu sein, wohlgemerkt in der Variante mit 64 GB Speicher.

Sollte das LG V30 aber den gleichen Weg einschlagen wie das aktuelle LG G6, können wir uns schon auf einen Preissturz freuen. Zu Beginn lag der Preis hier noch bei 749 Euro, was sich aber schnell geändert hat:

Bilderstrecke starten
8 Bilder
MediaMarkt Fan-Outlet: Smartphone-Angebote im Preis-Check.

Das LG V30 kann viel, kommt aber spät

Highlight des Flaggschiffs von LG ist ganz klar das riesige FullVision-Display, das an den Ecken abgerundet ist und ein Verhältnis von Display zu Gehäuse von 81,2 Prozent vorweisen kann. Auch die Pixeldichte ist mit 537 ppi höher als zum Beispiel beim iPhone X. Im Innern werkelt ein Snapdragon 835, dem 4 GB RAM und 64 GB Flash-Speicher zur Seite stehen. Alle weiteren technischen Daten findet ihr in unserer Vorstellung des LG V30.

Was bleibt ist die noch unbeantwortete Frage, warum sich der Release in Europa so lange hinzieht. Die Präsentation auf der IFA liegt nun schon zwei Wochen zurück und in wenigen Tagen kommt es in Südkorea auf den Markt. Hierzulande müssen wir uns noch anderthalb Monate gedulden. Möchte sich LG wirklich mit Apple und dem iPhone X messen? Was denkt ihr?

Quelle: Pressemitteilung von LG

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* gesponsorter Link