Samsung & LG Z: Smartphones mit gebogenen Displays schon nächste Woche

Andreas Floemer 12

Gebogene Smartphone-Zeiten kommen auf uns zu – und zwar noch im Laufe dieses Monats. Bislang war bekannt, dass Samsung ein Smartphone mit seiner YOUM-Display-Technologie vorstellen wird, bei dem es sich um einen Ableger des Note 3 handeln könnte. Doch es hat den Anschein, als sei auch LG bereits soweit, im Oktober ein erstes Gerät mit entsprechender Technologie zu präsentieren. Es soll die Bezeichnung LG Z tragen.

Samsung & LG Z: Smartphones mit gebogenen Displays schon nächste Woche

Samsung: Smartphone mit gebogenem Display bereits in der kommenden Woche?

Nach Full HD-Displays und Quad-Core-SoCs dürften flexible Display das nächste große Ding sein, das in Kürze durchs Smartphone-Dorf getrieben wird: Seit geraumer Zeit sind die großen Displayhersteller wie LG und Samsung dabei, an dieser Technologie zu feilen – die ersten Früchte dieses Unterfangens scheinen endlich gepflückt werden zu können.

Seitens Samsung wurde diese Kunde bereits in der vergangenen Woche offiziell bestätigt – auf technische Details wurde zwar nicht konkret eingegangen, indes heißt es, dass das Device selbst nicht flexibel sei, sondern über ein gebogenes Display verfüge. Bei den Screens wird es sich aller Voraussicht nach um die im Januar dieses Jahres präsentierten YOUM-Displays handeln, die aufgrund eines neuen Fertigungsverfahrens dünnere Baumaße ermöglichen und überdies weit robuster sind als jene, die auf herkömmliche Weise hergestellt werden.

In folgenden zwei Videos werden die außergewöhnlichen Materialeigenschaften demonstriert:

Wie bereits eingangs erwähnt, dürfte es sich bei diesem Device mit gebogenem Display um ein Galaxy Note 3 handeln, das durch seine Robustheit auftrumpfen könnte — quasi ein Galaxy Note 3 Active; ebendieses Gerät will Samsung schon in der nächsten Woche offiziell machen, wie gerade gegenüber Redakteuren der koreanischen DDaily verraten wurde.

LG Z: Smartphone mit konkavem Display

LG will Samsung mit den gebogenen Displays nicht allein dastehen lassen und hat am heutigen Mittwoch eine entsprechende Ankündigung gemacht, dass auch von ihnen ein Smartphone mit einer solchen Technologie in der Mache ist. Es heißt aus offizieller Quelle, dass es den Namen LG Z tragen soll und mit einem konkav gebogenen Screen ausgerüstet sein wird. Zu den weiteren technischen Daten hat LG sich noch nicht geäußert, allerdings ist davon auszugehen, dass das Display — wie es inzwischen zum guten Ton gehört — über Full HD-Auflösung verfügen wird. Der Rest der Spezifikationen dürfte ebenfalls standesgemäß im High End-Segment verortet sein.

lg-flexible-display-oled

Da sowohl Samsung als auch LG noch nicht über die Ressourcen verfügen, diese Displaytechnologie in Massen zu fertigen, ist davon auszugehen, dass die ersten Modelle in limitierter Auflage kommen und außerhalb Südkoreas womöglich gar nicht in den Handel gelangen werden. Nichtsdestotrotz: Wir können uns wohl bereits im nächsten Jahr über Smartphones freuen, die unheimlich robust sind und mit einem minimalen oder nicht mehr vorhandenen Bezel (Rand zwischen Display und Gehäuserahmen) glänzen.

Quelle: ZDNet [via UnwiredView]

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

Weitere Themen

* Werbung