London: Marshall überrascht mit HiFi-Smartphone für Rock-Fans

Tuan Le 15

Das Unternehmen Marshall Amplification wagt sich in unbekannte Gebiete vor: Mit dem Smartphone Marshall London versucht der Hersteller vor allem Liebhaber von Musik für sich zu gewinnen. Unter anderem bietet das Handy Frontlautsprecher à la HTC One sowie gleich zwei Klinkenanschlüsse für Kopfhörer und Lautsprecher.

London: Marshall überrascht mit HiFi-Smartphone für Rock-Fans

Für diejenigen, die sich mit ihrem Smartphone gerne aus der Masse hervorheben wollen, hat der eigentlich aus der Musikbranche bekannte Hersteller Marshall ein besonderes Smartphone am Start. Das schlicht „London“ genannte Handy kann mit einem extravaganten Design, wie man es von den Kopfhörern und natürlich den Amps des Herstellers kennt, und mit großen Frontlautsprechern, goldenen Akzenten und einer Rückseite im Lederlook aufwarten. Darüber hinaus besitzt es einige Features, die es vor allem für Musikliebhaber zu einem sehr interessanten Gerät machen sollen.

marshall-london-phone-1_1900

Marshall London: Spezifikationen der Mittelklasse

Zunächst jedoch zu den Spezifikationen: Das Display ist mit 4,7 Zoll in der Diagonale vergleichsweise klein, sodass die HD-Auflösung von 1.280 x 720 Pixeln völlig ausreichen sollte. Geschützt wird das Frontpanel von Corning Gorilla Glas 3, das zudem mit einer Anti-Fingerabdruckbeschichtung versehen ist. Als Prozessor kommt im Inneren der Qualcomm Snapdragon 410 zum Einsatz, flankiert von 2 GB RAM sowie einem weiteren, speziellen Audio-Prozessor. Hierbei handelt es sich um den Wolfson WM8281-Chip, der für eine „herausragende Soundqualität“ sorgen soll. Ansonsten gibt es 16 GB internen Speicher, die sich mit microSD-Karten erweitern lassen. Der 2.500 mAh starke Akku lässt sich vom Nutzer entfernen und gegebenenfalls gegen ein Ersatzmodul austauschen, als Betriebssystem kommt Android 5.0.2 Lollipop zum Einsatz. Auf der Rückseite befindet sich eine immerhin mit 8 MP auflösende Kamera, die Frontkamera löst mit eher ernüchternden 2 MP auf.

marshall-back-leder

Bilderstrecke starten
11 Bilder
Top 10: Die verrücktesten Smartphones aller Zeiten.

Wolfson Soundchip für bessere Audioqualität

Ohnehin liegt der Schwerpunkt des Marshall London aber beim Sound: Neben dem Wolfson-Chip besitzt das Smartphone auch 2 MEMS-Mikrofone mit Active-Noise-Cancelling. Zudem sind an der Front zwei Lautsprecher à la HTC BoomSound verbaut, die das Smartphone laut Marshall „möglicherweise zum lautesten Smartphone der Erde“ machen sollen. An der Oberseite befinden sich außerdem gleich zwei Klinkenanschlüsse, sodass man zum Beispiel zusammen mit zwei Personen über verschiedene Kopfhörer Musik hören kann. An der Oberseite befindet sich außerdem ein spezieller Marshall-Knopf; damit lässt sich jederzeit die Wiedergabe von Musik starten und bei aktiver Wiedergabe auch steuern. Ebenfalls nett: Die Lautstärke wird über einen stufenlosen goldenen Regler an der Seite verändert, eine Art Hommage an die Geräte, die man sonst in der Tontechnik so antrifft.

Marshall-phone-klinke

Stilvoll ist das Marshall London, doch ob der Preis von umgerechnet 538 Euro wirklich gerechtfertigt ist, müssen Interessenten für sich selbst entscheiden. Leistungstechnisch gibt es für das Geld in jedem Falle weit stärkere Smartphones. Vorbestellen lässt sich das London bereits jetzt, allerdings wird eine Auslieferung frühestens am 17. August stattfinden. Ebenso wie die anderen Artikel aus dem Marshall Headphone-Shop findet eine Lieferung global statt, sodass auch Nutzer aus dem deutschsprachigen Raum sich das Smartphone kaufen können.

marshall-london-hero-3

Quelle: Marshall Headphones via The Next Web

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung