Meizu MX5: Flaches Metall-Flaggschiff mit Laser-Autofokus vorgestellt

Tuan Le 14

Der Smartphone-Hersteller Meizu hat sein Meizu MX5 offiziell vorgestellt. Noch mehr als beim Vorgänger ähnelt das Design des Flaggschiff-Smartphones an einigen Stellen dem iPhone 6 beziehungsweise 6 Plus von Apple. Davon sollte man sich aber nicht beirren lassen, denn die Spezifikationen des Meizu MX5 können sich durchaus sehen lassen – ein billiger China-Klon ist das Smartphone keineswegs.

Meizu MX5: Flaches Metall-Flaggschiff mit Laser-Autofokus vorgestellt

Nicht wenige Hersteller im asiatischen Raum bedienen sich an der Design-Kunst aus Cupertino, manche mehr, manche weniger auffällig. Das neue Meizu MX5 erinnert wegen seiner abgeschliffenen Kanten am Rahmen sowie dem Unibody-Design, das stellenweise durch die Antennen unterbrochen wird, im ersten Moment an das iPhone 6. Dies könnte manch einen zur Annahme verleiten, es handle sich hierbei nur um eine billige Kopie – dem ist aber nicht so. Abgesehen davon, dass die Antennen sogar optisch ansprechender als bei Apple in das Aluminium-Gehäuse integriert worden sind, sprechen die Spezifikationen des Meizu MX5 die Sprache eines hochwertigen Flaggschiff-Smartphones.

Meizu MX 5 mit 5,5-Zoll-AMOLED-Display, 20-MP-Kamera mit Sony-Sensor

meizu-mx-5

Das 5,5 Zoll-AMOLED-Display soll eine besonders kontrastreiche Darstellung bieten, die auch bei einfallendem Sonnenlicht eine Ablesbarkeit des Bildschirms ermöglicht. Zudem wird die Front von Corning Gorilla Glas geschützt. Mit einer Auflösung von 1.920 x 1.080 Pixel kommt das Meizu MX5 auf einen guten Wert von 401 ppi. Als Prozessor kommt im Inneren der Helio X10 Octa Core-Prozessor (auch bekannt als MediaTek MT6795) mit einer Taktung von 2,2 GHz zum Einsatz, der von 3 GB RAM Arbeitsspeicher unterstützt wird – dieser ist unter anderem auch im HTC One ME und dem Allview X2 Xtreme Soul zu finden. Darüber hinaus gibt es je nach Ausführung 16, 32 oder 64 GB internen Speicher, die sich nicht erweitern lassen. Es gibt in dem Aluminium-Unibody-Gehäuse nur einen einzelnen Einschub, der für den Dual-SIM-Halter gedacht ist: Wie bei vielen anderen für den asiatischen Markt gedachten Smartphones lässt sich das Meizu MX5 mit zwei SIM-Karten im Nano-Format betreiben.

Meizu-Mx-5-banner

Auf der Rückseite kommt eine 20,7 MP-Knipse mit f/2.0-Blende sowie dem Sony IMX 220-Sensor zum Einsatz, die einen Laser-Autofokus ähnlich wie beim LG G3 oder LG G4 besitzen soll. An der Front ist dagegen eine 5 MP-Kamera integriert. Mit einer Kapazität von 3.150 mAh dürfte das MX5 einen Arbeitstag problemlos überstehen. Verpackt wird das ganze in ein 149 Gramm schweres Gehäuse, das 149,9 Millimeter in der Länge und 74,7 Millimeter in der Breite misst. Mit einer Dicke von 7,6 Millimeter ist das Smartphone recht schlank.

mTouch2.0: Fingerabdrucksensor mit Bezahlfunktion

Mtouch-pay-meizu-mx5

 

Der im Homebutton integrierte Fingerabdrucksensor soll die sichere Authentifikation des Nutzers ermöglichen. Hierzu dient die so genannte mTouch 2.0 TEE-Sicherheitsumgebung, die selbst im Falle eines gerooteten Smartphones einwandfrei ihren Dienst verrichten soll. Der Fingerabdruck des Nutzers wird hierbei auf einem Secure-Element im Gerät abgelegt, so wie es auch bei Apple oder Samsung der Fall ist. Auf diese Art und Weise soll der Fingerabdruck vor unbefugtem Zugriff geschützt sein.

meizu-mx5-1

Meizu MX5 kaufen – offiziell vorerst nur in China

Meizu-MX5-preis

Während die 64 GB-Version bislang noch nicht zur Vorbestellung gelistet wird, fallen für die 16 GB-Version umgerechnet rund 258 Euro an, wohingegen die 32 GB-Ausführung 287 Euro kostet. An anderer Stelle wird außerdem vermerkt, dass die 64 GB-Variante mit ebenfalls konkurrenzfähigen 347 Euro zu Buche schlägt. Das macht das Meizu MX5 in Anbetracht seiner hervorragenden Spezifikationen zu einem Schnäppchen, doch außerhalb Asiens wird es vermutlich nur über Umwege möglich sein, das Smartphone zu beziehen. In der Regel schaffen es die Smartphones von Meizu aber über diverse Dritthändler auch in den deutschsprachigen Raum, wenngleich mit einem Aufpreis.

Quelle: Meizu 

Meizu MX4 bei Amazon *

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung