Meizu MX: China-Smartphone sorgt für Schlangen

Frank Ritter 12

Wir hatten es gestern Abend bereits im zweiten Teil unseres Jahresvorausblicks erwähnt, aber es soll noch einmal mit einem eigenen Artikel bedacht werden: Das hierzulande nahezu unbekannte Smartphone Meizu MX ist der neue Gassenhauer in China und sorgt für Schlangen, wie man sie sonst nur von neuen Apple-Produkten und aus TV-Dokumentationen über die DDR kennt.

Meizu MX Schlange in China

meizu mx schlange

Ein Scherz, der leider sein muss: In China ist das Jahr der Schlange angebrochen. Am 1. Januar war das Meizu MX erschienen, der Nachfolger der in China ebenfalls erfolgreichen Android-Smartphones Meizu M8 und M9. vor den Meizu Stores in Hongkong und Shenzhen, in denen das Smartphone verkauft wurde, bildeten sich dann auch gleich lange Menschenreihen, wie die Bilder von engadget China beweisen. Um die tumultartigen Szenen beim Release des Vorgängers M9 zu unterbinden, hatten die lokalen Behörden darauf insistiert, dass kaufwillige Kunden vor dem Verkauf telefonisch informiert werden mussten. Trotzdem hatten einige Meizu-Fans vor dem Laden kampiert, einer der Fans lehnte gar ein Hotelzimmer ab, das ihm von Meizu angeboten wurde.

meizu-mx

Und wofür der ganze Aufriss? Nun, die technischen Daten des Meizu MX lesen sich sehr verlockend: 4 Zoll-Retina-Display, Dual Core Exynos-CPU mit 1,4 GHz, 8 MP-Kamera mit CMOS-Backlight, eine schicke Benutzeroberfläche und die Aussicht auf Ice Cream Sandwich mit optional abschaltbarer UI – das alles zu einem Preis von umgerechnet 350 Euro. Zudem ist das Meizu MX relativ gut verarbeitet, im Mai 2012 soll sogar eine Quadcore-Version des Smartphones erscheinen.

Gestattet mir folgenden Ausruf: Ich will das Ding haben! Jetzt! Leider liegen zwischen Berlin und Beijing etwa 7000 Kilometer – bis wir das nächste Mal China bereisen, müssen wir uns also mit dem umfassenden Review-Video von engadget zufriedengeben.

Meizu MX review | Engadget.

Wir hoffen natürlich, dass Meizu ernsthaft über einen Europa-Start des MX nachdenkt – eine englischsprachige Produktseite ist immerhin schon einmal vorhanden.

engadget [via DroidDog]

Hat dir dieser Artikel gefallen? Schreib es uns in die Kommentare oder teile den Artikel. Wir freuen uns auf deine Meinung - und natürlich darfst du uns gerne auf Facebook oder Twitter folgen.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung