Die kommenden Microsoft Lumia 950 und Lumia 950 XL Smartphones zeigen sich nur wenige Tage vor der offiziellen Präsentation am 6. Oktober auf ersten echten Fotos. Damit werden viele der Gerüchte bestätigt, die in den letzten Wochen im Umlauf waren. Auch das Design entspricht den bisherigen Vermutungen, Rendern und geleakten Pressebildern. Damit sind so gut wie alle Informationen und Details zu den Windows 10 Mobile Smartphones vor der Vorstellung bekannt. Allein die Preise und das Datum der Verfügbarkeit fehlen noch.

 

Microsoft Lumia 950

Facts 

Lumia 950 und Lumia 950 XL Smartphones auf ersten Fotos

Die ersten echten Fotos der Lumia 950 und Lumia 950 XL Smartphones bestätigen zunächst das recht schlichte Design. Beide Modelle sollen jeweils in Weiß und Schwarz mit einer matten Oberfläche aus Polycarbonat ausgestattet sein. Statt sensitive Tasten kommen On-Screen-Tasten zum Einsatz, die es bisher nur bei günstigen Modellen von Microsoft gab.

Lumia 950-front-high res2

Die Rahmen um das Display sind bei beiden Smartphones recht dick und nicht wirklich kompakt ausgefallen. Besonders das Lumia 950 XL mit seinem 5,7 Zoll großen Display könnte so unnötig groß ausfallen. Nicht bekannt ist, welche Windows 10 Mobile Version auf den Prototypen verwendet wird. Intern nutzt Microsoft oft neuere Builds.

lumia-950-front-camera

Die Fotos bestätigen die Dual-SIM-Funktion für beide Smartphones. Ob diese aber auch in Deutschland angeboten wird, muss man abwarten. Die Provider verhindern das oft. So wurde das Lumia 640 XL mit LTE und Dual-SIM erst Monate später in Deutschland verkauft. Weiterhin sind in der rechten oberen Ecke die IR-LED und der Iris-Scanner zu sehen, die für Windows Hello genutzt werden können. Wenn diese Funktion gut integriert ist, könnte es durchaus ein Alleinstellungsmerkmal der neuen Lumia-Smartphones werden.

Lumia 950-lumia-950 XL6

Die Fotos der Rückseite bestätigen das Design der Kameras, den Triple-LED-Blitz des Lumia 950 XL und die Oberfläche aus Kunststoff. Es sind PureView Zeiss Kameras verbaut, die mit 20 MP auflösen und einen optischen Bildstabilisator besitzen.

lumia-950-xl-back

Unklar bleibt weiterhin, ob die Rückseite abgenommen und die 3.000 bzw. 3.300-mAh-Akkus ausgetauscht werden können. Der interne Speicher von 32 GB soll sich erweitern lassen per microSD-Karte, doch man hat noch keine Slots für die SIM und Speicherkarte auf Bildern gesehen. Diese Details erhalten wir dann am kommenden Dienstag.

Wie gefallen euch die Lumia 950 und Lumia 950 XL Smartphones?

Quelle: windowscentral