Motorola: Moto E - (Very) Low Budget-Smartphone enthüllt

Martin Malischek 10

Mit dem Moto E erwarteten viele den Nachfolger des Moto G, vielmehr ist es aber ein noch günstigeres Smartphone. Für unter 120€ kann sich das Moto E von Motorola ebenso sehen lassen, wie sein „großer Bruder“.

Meet Moto E Werbung.

Motorola hält auch bei diesem Preis an seiner Strategie fest, den potenziellen Käufern verschiedene Versprechen zu geben. So soll der Akku das Moto E ohne Probleme den ganzen Tag durchhalten und ein Upgrade auf die nächste Android-Version ist garantiert.

Bevor wir jedoch über diese Dinge philosophieren, kommen wir zu den harten Fakten. Welche Spezifikationen bekommt man für unter 120€? Bei einem Smartphone zu einem solchen Preis stellen sich bei „Kennern“ solcher Geräte die Nackenhaare auf, doch Motorola liefert beim „very low Budget“-Flaggschiff sehr gute Innereien:

Die Spezifikationen des Motorola Moto E

moto_e_2

Moto E bei Amazon ansehen *

Mit dem Snapdragon 200 mit zwei Kernen, die jeweils mit 1,2 GHz takten, 1 GByte Arbeitsspeicher und 4 GByte internen Speicher (mit MicroSD aufrüstbar) kann sich das Smartphone durchaus sehen lassen. Der Adreno 302 lässt Bilder über den 4,3 Zoll großen Bildschirm flimmern. Dieser löst mit 960 x 540 Pixeln auf und sitzt geschützt hinter dem kratzfesten Gorilla Glass 3.

Die 5 Megapixel-Kamera auf der Rückseite sowie ein 1.980 mAh Akku, Bluetooth 4.0 und WLAN mit den üblichen Standards sowie ein Dual-Simkartenslot sind die weiteren Spezifikationen. Das Moto E kommt mit Android 4.4.2, ein Upgrade auf die nächste Version garantiert die noch zu Google gehörende Firma.

Zusätzlich sagt Motorola dem Moto E eine Spritzwasserfestigkeit sowie Kratzfestigkeit nach. Zwei Details, die beim Moto G nicht offiziell abgenickt wurden.

Motorola Moto E im (Kurz-)Vergleich zum Moto G

Nach Unterschieden der beiden Smartphones muss nicht lange gesucht werden: Angefangen beim schwächerem Snapdragon 200 (Moto G: Snapdragon 400) sowie dem kleineren Speicher von 4 GByte und der Bildschirmauflösung von 960 x 540 Pixeln steht das Moto E dem Moto G natürlich in einigen Dingen nach.

Es sollte aber trotz der abgespeckten technischen Details gut laufen und für die Grundanwendungen wie Twitter, Facebook & Co. gut zu nutzen sein. Wie sich das Gerät bei 3D-Spielen verhält bleibt abzuwarten, das Gerät an sich dürfte ebenso flüssig laufen, vor allem dank des 1 GByte großen Arbeitsspeichers und Android 4.4.2.

Moto E Vorläufiges Fazit, Preis und Verfügbarkeit:

Motorola schickt das Moto E zuerst in Indien auf den Markt, ob das Gerät nach Europa kommen wird, ist nicht bekannt. Für diesen Preis bietet das Gerät wahrlich gute Hardware, mit welcher es gut laufen sollte.

Das Gerät kostet in Indien um die 85€ (umgerechnet). Das . Wie beim Moto G auch, bekommt ihr das beste Android-Smartphone (rein technisch) für diesen Preis auf dem Markt.

Zu den Kommentaren

Kommentare

Weitere Themen

Alle Artikel zu Moto E

  • Die 5 besten Android-Smartphones unter 150 Euro (Ratgeber)

    Die 5 besten Android-Smartphones unter 150 Euro (Ratgeber)

    Nicht jeder will Hunderte von Euro für ein neues Smartphone ausgeben oder sich langfristig an teure Handyverträge binden. Wer per WhatsApp oder Threema chattet, Mails abruft, im Internet surft und telefoniert, für den reicht ein Handy unter 150 Euro. Wir zeigen euch die 5 besten Android-Geräte ohne SIM-Lock und Vertragsbindung.
    Robert Schanze 14
  • Moto X, G LTE und E: Erste Generation erhält direkt Android 5.1 Lollipop

    Moto X, G LTE und E: Erste Generation erhält direkt Android 5.1 Lollipop

    Obwohl Motorola eine naturbelassene Oberfläche zu nutzen pflegt, steht das ersehnte Update auf Android 5.0 Lollipop für die erste Generation des Moto X, Moto G LTE und Moto E noch aus. Wie der Hersteller nun verkündet, werden genannte Modelle direkt auf Android 5.1 Lollipop aktualisiert.
    Rafael Thiel 10
  • Motorola stellt am 25. Februar etwas Neues vor

    Motorola stellt am 25. Februar etwas Neues vor

    Recht überraschend hat Motorola heute die Vorstellung eines neuen Produktes angekündigt. In einer Einladung ist von einer Präsentation am 25. Februar die Rede – allerdings keineswegs auf einem separaten Event, sondern in Form einer kleinen Box, die das Unternehmen an Pressevertreter versenden will. Möglicherweise handelt es sich hierbei um eine neue Smartwatch oder vielleicht eine LTE-Variante des Moto G (2014).
    Tuan Le 10
  • Moto E: Update auf Android 5.0 Lollipop angelaufen

    Moto E: Update auf Android 5.0 Lollipop angelaufen

    Motorola hat die Verteilung von Android 5.0 Lollipop für zwei weitere Smartphone-Modelle veranlasst: Die Rede ist von dem Einsteiger-Smartphone Moto E und dem hierzulande nicht erhältlichen Moto Maxx.
    Jan Hoffmann 7
  • Moto E (2015): Bild soll nächstes Budget-Smartphone zeigen

    Moto E (2015): Bild soll nächstes Budget-Smartphone zeigen

    Das Moto E, das derzeit für unter 100 Euro über die Ladentheke geht, könnte alsbald ein Update erhalten. Den Kollegen von Android Police ist das Bild eines möglichen Nachfolgers des günstigsten Modells in Motorolas Smartphone-Portfolio zugespielt worden, das sich rein optisch an die Designsprache des Moto X anlehnt. 
    Andreas Floemer 3
  • Moto G (2014) Titan und Moto E Styx mit LTE gesichtet

    Moto G (2014) Titan und Moto E Styx mit LTE gesichtet

    Auf der Webseite des britischen Händlers Argos sind das Moto G (2014) Titan sowie das Moto E Styx gesichtet worden. Es handelt sich hierbei offenbar um LTE-Varianten der beiden Budget-Smartphones, welche nur geringfügig mehr als die regulären Versionen kosten.
    Tuan Le 2
  • Moto E: Torproject soll das Smartphone abhörsicher machen

    Moto E: Torproject soll das Smartphone abhörsicher machen

    Zum Schutz der eigenen Privatsphäre ist manch einer gewillt, recht drastische Wege zu gehen: Das zur Wahrung der Anonymität ins Leben gerufene Torproject ist nun um eine Anleitung erweitert worden, wie man ein handelsübliches Moto E in ein abhörsicheres Gerät verwandelt. Von vielen grundlegenden Smartphone-Funktionen muss man sich dabei allerdings verabschieden.
    Tuan Le 2
  • Motorola Moto E: Erste Informationen zum Nachfolger

    Motorola Moto E: Erste Informationen zum Nachfolger

    Nachdem Motorola bereits die zweite Generation des Moto X und Moto G vorgestellt hat, steht nun offenbar auch das neue Moto E in den Startlöchern. Zumindest sind nun die mutmaßlichen Spezifikationen des Geräts im Netz gelandet.
    Jan Hoffmann 1
* Werbung