Die Nachrichten zum kommenden Motorola-Mittelklassler reißen nicht ab. Ein Leser hat uns auf ein Händler-Listing aus der Schweiz zum Moto G (2015) hingewiesen, das nicht nur Original-Pressebilder zeigt, sondern auch interessante Spezifikationen nennt: So soll das Smartphone nun doch einen Full-HD-Screen und 2 GB RAM besitzen.

 

Motorola Moto G (2015)

Facts 
Motorola Moto G (2015)

Der Schweizer Händler digitec hat nicht dichtgehalten. Einem Artikellisting auf deren Webseite zufolge besitzt das Gerät von Motorola tatsächlich die Full HD-Auflösung von 1920 x 1080 bei einer Diagonale des LC-Display von 5 Zoll, was in einer Pixeldichte von 441 ppi resultiert. 2 GB RAM und LTE-Konnektivität mit Cat.4 und WLAN nach dem n-Standard sind ebenfalls an Bord. Zwar ist zum Prozessor nur angegeben, dass es sich um ein Quad Core-SoC mit 1,7 GHz Maximaltakt und Adreno 405-GPU handelt, anhand dieser Daten lässt sich aber deduzieren, dass im Smartphone mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit der Snapdragon 610 verbaut ist. Das deckt sich auch mit einem vorangegangenen Leak zum Moto G (2015) aus Indien.

Moto G (2015) Rückseite
Moto G (2015) Rückseite
Moto G (2015) Front
Moto G (2015) Front
Moto G (2015) Seite
Moto G (2015) Seite

Ein wenig enttäuschend ist hingegen, dass der interne Speicher auf lediglich 8 GB (per microSD erweiterbar um bis zu 128 GB) begrenzt sein soll und der Akku, anders als im Leak von heute Morgen, angeblich eine Kapazität von nur 2.070 mAh besitzt. Möglicherweise handelt es sich bei dieser Angabe jedoch nur um einen Platzhalter, denn der Akku des Vorgängers Moto G (2014) betrug ebenfalls exakt 2.070 mAh; auch hinsichtlich Abmessungen und Gewicht sind die Angaben von digitec identisch zu denen des Vorgängers Moto G (2014) – man spricht von 141,5 x 70,7 x 11 mm bei 149 Gramm. Insofern können wir noch nicht hundertprozentig sicher sein, was die Specs angeht. Der angegebene Preis von 235 CHF entspricht umgerechnet rund 225 Euro. Das wäre etwas teurer als die Vorgänger, sollte aber ebenfalls noch nicht als finaler Preis für Deutschland angesehen – zum einen, weil in der Schweiz andere Steuern und Steuersätze greifen, zum anderen, weil der angegebene Preis auch nur ein Platzhalter sein könnte. Dass die mitgelieferten Pressebilder authentisch sind, daran hegen wir indes wenig Zweifel.

Update: Hier sind noch die Bilder der weißen Version von digitec:

Mehr zum Moto G (2015) erfahren wir in einer Woche – am 28. Juli wird das Gerät der Weltöffentlichkeit vorgestellt. Was bislang bekannt ist, deutet wieder auf einen Preis-Leistungs-Kracher hin – wir sind gespannt.

Screenshot des digitec-Händerlistings zum Moto G (2015)

moto-g-leak-fullpage

Quelle: digitec.ch, (2) danke an unseren Leser „thestig 7807“

Hat dir dieser Artikel gefallen? Schreib es uns in die Kommentare oder teile den Artikel. Wir freuen uns auf deine Meinung - und natürlich darfst du uns gerne auf Facebook oder Twitter folgen.

Frank Ritter
Frank Ritter, GIGA-Experte.

Ist der Artikel hilfreich?