Moto G4 und G4 Plus: Einladungen für Event am 17. Mai verschickt, Schutzhüllen bestätigen bekanntes Design

Philipp Gombert 6

Mittlerweile sind die meisten Informationen zur Hardware und dem Design der kommenden Moto-G-Generation bereits an die Öffentlichkeit gelangt. Eine Bestätigung von offizieller Seite gibt es aber erst zur Präsentation. Diese soll neuen Informationen zufolge am 17. Mai stattfinden. Zudem sind Bilder von Schutzhüllen aufgetaucht, die das bislang bekannte Aussehen der Geräte bestätigen.

Moto G4 und G4 Plus: Einladungen für Event am 17. Mai verschickt, Schutzhüllen bestätigen bekanntes Design

Passend zum Thema: unser Testbericht zum Moto G4 Plus

Motorola hat offenbar Einladungen für ein Event am 17. Mai in Neu Delhi und Mexico versandt. Dass der Hersteller hier das neue Moto G4 und G4 Plus vorstellen wird, ist zwar nicht in Stein gemeißelt, Zweifel bestehen jedoch kaum. Das Moto G (2015) wurde im Juli letzten Jahres ebenfalls in Indien von der Leine gelassen, damit wäre eine Präsentation der neuen Modelle zu besagtem Termin durchaus denkbar. Bisher ging man von einer Vorstellung am 9. Mai aus, nachdem Lenovo-CEO Yang Yuanqing entsprechende Aussagen tätigte.

Motorola-India-event-invite

Moto G4: Schutzhüllen geleakt

Nahezu zeitgleich mit der Event-Ankündigung sind neue Produktbilder von Schutzhüllen für das Moto G4 aufgetaucht. Diese zeigen unter anderem die Front des Smartphones und bestätigen damit die Integration des physischen Homebuttons in quadratischer Form. Abbildungen der Rückseite zeigen außerdem das mittlerweile bekannte vertikale Kameradesign.

Insgesamt stimmen die Leaks also mit bisherigen Fotos überein. Allerdings war das Gerät auch schon ohne Homebutton zu sehen – dementsprechend sind möglicherweise verschiedene Prototypen im Umlauf. Ebenfalls denkbar wäre ein Fingerabdrucksensor exklusiv in der Plus-Variante, sodass der physische Button dem „normalen“ Moto G4 vorenthalten wäre.

moto-g4-2
moto-g4-7

Die aktuellsten Gerüchte zum Moto G4 und G4 Plus

Fotos zeigten das Moto G4 bereits von verschiedenen Seiten — große Überraschungen waren dabei aber nicht zu sehen. Motorola setzt auf ein schlichtes Aussehen, das sich nicht allzu stark von bisherigen Generationen abhebt. Designunterschiede zwischen dem Moto G4 und G4 Plus gibt es dabei offenbar nicht, da auch die Displaydiagonale beider Varianten bei 5,5 Zoll liegen soll. Allerdings soll das G4 Plus mit einer besseren Kamera ausgestattet sein: Hier setzt der Hersteller angeblich auf einen 16-MP-Sensor, während beim Basismodell mit einer 13-MP-Auflösung zu rechnen ist.

Die Preise der Smartphones liegen nach aktuellem Informationsstand nicht allzu weit auseinander. Das Moto G4 schlägt vermutlich mit 240 Euro zu Buche, das G4 Plus soll bei 280 Euro liegen.

Quelle: Fone Arena & GizChina via Phone Arena

Moto G (2015) bei Amazon kaufen * Moto G (2015) mit Vertrag bei DeinHandy.de *

Video: Moto G (2015) im Unboxing

Moto G (2015) im Unboxing.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung