Schon gewusst? Das Moto G darf ruhig etwas nass werden

Jens Herforth 4

Motorola wurde diese Woche an Lenovo verkauft. Wir hoffen zwar inständig, dass weiterhin so tolle Geräte wir das Moto G hergestellt werden, sicher sicher sind wir uns da aber nicht mehr. Dennoch überrascht das kleine Smartphone immer wieder auf’s Neue.

MWC 2012 Liquipel.
Die Technik der Firma P2i wird auch bei Liquipel benutzt

Die Kollegen von AndroidUser haben herausgefunden, dass das Moto G eine Nanobeschichtung besitzt. Motorola arbeitet schon seit einer Weile mit P2i zusammen, das Unternehmen hat die Technologie für eine wasserfeste eine Nanobeschichtung.

Moto G bei Amazon kaufen*

Überraschenderweise hat das Moto G genau solche eine Beschichtung erhalten, damit hat es bei der Youtuberin Erika Griffin ohne Probleme 30 Minuten unter Wasser ausgehalten. Mein Tipp: Nicht nachmachen! Das Moto G ist dank der Beschichtung wasserabstoßend aber nicht wasserfest.

Moto G: 30 Minutes Underwater! (Review Kickoff).

Hat dir dieser Artikel gefallen? Schreib es uns in die Kommentare oder teile den Artikel. Wir freuen uns auf deine Meinung - und natürlich darfst du uns gerne auf Facebook oder Twitter folgen.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung